Hallo, Besucher der Thread wurde 4k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Unbekannter Pilz in SH gesichtet

  • Moin moin,


    ich habe in unserem kleinen Haus-Laubwald jede Menge dieser Pilze stehen, die ich nicht zuordnen kann (s. Fotos). Hut: weiß-gräulich, Durchmesser: bis zu gut 15 cm. Er reicht gut, Zungenprobe auch angenehm, aber was ist das? Danke für Eure Hilfe.



  • Hallo Jaui,


    danke für den Tipp. Einiges scheint tatsächlich übereinzustimmen, den Geruch habe ich allerdings nicht als "unangenehm parfümiert" empfunden und die Hutform ist bei meinen Exemplaren auch nicht so schön gleichmäßig rund... Aner bisher auf jeden Fall die beste Beschreibung. Danke.


    Daniela

  • Definitiv eine Nebelkappe. Das Geruchsempfinden ist natürlich von Person zu Person sehr verschieden. Außerdem hängt der Geruch eines Fruchtkörpers auch von dessen Alter, Standort etc. ab.
    Wenn du so eine Nebelkappe mal in einem Kochtopf kochst, dann riechst du allerdings sicherlich den typischen unangenehmen Geruch. (ACHTUNG! Nebelkappen sind keine Speisepilze!!!, das enthaltene Nebularin steht im Verdacht krebserregend zu sein)

  • Zitat von MycoAlex pid='26455' dateline='1446121198'

    Definitiv eine Nebelkappe. Das Geruchsempfinden ist natürlich von Person zu Person sehr verschieden. Außerdem hängt der Geruch eines Fruchtkörpers auch von dessen Alter, Standort etc. ab.
    Wenn du so eine Nebelkappe mal in einem Kochtopf kochst, dann riechst du allerdings sicherlich den typischen unangenehmen Geruch. (ACHTUNG! Nebelkappen sind keine Speisepilze!!!, das enthaltene Nebularin steht im Verdacht krebserregend zu sein)


    Hallo
    Wer kocht denn Nebelkappen im Kochtopf??? Junge frische Nebelkappen haben keinen unangenehmen Geruch!
    Seit wann sind die Nebelkappen krebserregend?

  • Hallo Uwe,


    Nebelkappen bereitet man natürlich garnicht in irgendeiner Weise zu. Mir ist aber zu Ohren gekommen, dass wenn man es irrtümlicherweise doch mal macht die ganze Küche tagelang unangenehm müffelt. Ich gehe davon aus, dass es beim Kochen anstelle einer "Zubereitung" in einer Pfanne noch in einem erträglichen Rahmen bleibt - es geht ja auch nur um den Geruch und nicht um eine sinnvolle Zubereitung.


    Zur Untersuchung der karzinogenen Wirkung vom Nebularin: http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Herbstblattl.htm (Abschnitt: Besonderheit)
    Ich hab mir die verlinkte Quelle mal genauer angesehen. Da steht überhaupt nichts von der behaupteten krebsauslösenden Wirkung bei Versuchstieren. Interessant, so leicht kann man Falschinformationen verinnerlichen. :smilec:

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von MycoAlex ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.