Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Baumpilze und Ritterling?

  • Moin,


    war mal wieder unterwegs und habe hauptsächlich und einen Blätterpilz gefunden. Teilweise ist die Qualität der Fotos echt mies, da ich da nur das Mobiltelefon dabei hatte und es schon dämmerte:


    1. Schüppling? an einem toten Eichenstamm (wahrscheinlich)




    2. Hier dachte ich erst ein Judasohr aber die Farbe paßt nicht, wahrscheinlich der Abgestutzte Drüsling?


    3. Goldgelber Zitterling


    4. Irgendein Seitling leider schon alt und etwas zerfetzt, könnte aber Lungen- oder Ohrenförmiger sein, oder?


    5. Meine Vermutung: Bereifter Weichritterling (Sporenpulver weiß)




    Danke und Gruß
    Matte

  • Hallo, Matte!


    1: genau, eine Schüpplings - art (Pholiota spec.). Welcher Schüppling das ist, ist in dem Stadium nicht mehr zu klären.
    2: Ebenfalls richtig bestimmt: schwarze Farben, Wuchsform und stoppelige Außenseite ergeben da den Abgestutzten Drüsling / Stoppeligen Drüsling (Exidia truncata).
    3: nochmal :agree:
    4: Ist auch schwierig in dem Altesstadium. Nach Form und striegeliger Stielbasis müssten es aber Austern (Pleurotus ostreatus) sein. Zumindest die striegelige Stielbasis sollte bei Pleurotus pulmonarius (Lungenseitling) so nicht vorkommen. Pleurocybella porrigens (Ohrförmiger Seitling) ist ein rein weißer, recht zarter Pilz ohne deutliche Stiele. Der wächst auch vorwiegend an optimalmorschem Nadelholz, jedenfalls ist er mir nur da begegnet. Geht aber in japan wohl auch anders.
    Hier ein Bildchen vom Ohrförmigen:

    5: Ist kein Weichritterling, sondern ein Ritterling und zwar entweder einer aus dem Formenkreis um den Gemeinen Erdritterling (Tricholoma terreum) oder um den Gilbenden Erdritterling (Tricholoma scalpturatum).
    Ritterlinge sehen allerdings meist komisch aus, wenn sie einen Frost abbekommen haben. Und bestimmbar sind sie danach nicht mehr, weil die wichtigsten Merkmale nicht mehr beurteilt werden können (Farben, Strukturen von Huthaut und Stiel, Gerüche).



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Matte!


    Beim Seitling könnte man noch Pleurotus dryinus (Berindeter Seitling) in den Ring werfen, denn der ist so hell, wächst nur mit wenigen Fruchtkörpern und den habe ich auch schon ordentlich gelb werden sehen, wenn er vergeht, so wie es dein letztes Pleurotus-Bild unten an den Resten zeigt:
    Hier 1. Bild anklicken
    http://picssr.com/photos/27441…/page27?nsid=27441280@N06


    Der Ritterling hatte wohl nicht zufällig einen Ring am Stiel und ist bei Weiden gewachsen?


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Vielen Dank schon einmal für die Antworten.


    Nummer 1 also wahrscheinlich der Rötende Schüppling


    zu Nummer 4 werfe ich noch mal den Rillstieligen Seitling ein, obwohl wirklich schwierig zu beurteilen in diesem Stadium. Könnt ja mal dran riechen oder etwas probieren mal sehen obs was bringt. Auster hatte ich gar nicht wirklich vermutet habe aber jetzt auch Fotos mit sehr heller Oberfläche gefunden. Ohrförmige kann man wohl ausschließen. Berindeter wäre auch möglich muss mir den Stamm noch etwas genauer anschauen ist aber glaub ich eine Eiche gewesen.


    Zu 5. Nein Ringe waren nicht zu sehen in der Nähe sind auch Birken, leider sieht man die Farbe auch nicht so gut bei diesem Kunstlicht, da werde ich noch mal mit Blitz probieren und mal ein jüngeres Exemplar dazuholen. Wachsen gleich neben dem Parkplatz...


    Grüße
    Matte

  • Hallo.


    OK, nach dem, was ich bisher von Pleurotus dryinus gesehen habe, halte ich das hier nicht für extrem wahrscheinlich, aber ausschließen kann ich es nicht.


    Zitat


    Nummer 1 also wahrscheinlich der Rötende Schüppling


    Wenn damit Pholiota tuberculosa gemeint ist: Den kann man ausschließen. Das ist ein eher kleines Pilzchen mit anders strukturierten Schuppen im Alter und meist einzeln oder in kleinen, nicht büscheligen grüppchen wachsend.
    Dein Schüppling gehört in die Gruppe um Pholiota adiposa (= Pholiota aurivella) und Pholiota limonella, aber auch Arten aus der Gruppe um Pholiota squarrosa und Pholiota jahnii sind hier möglich.
    Eine zuverlässige Bestimmung ist in dem Zustand allerdings ausgeschlossen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.