Hallo, Besucher der Thread wurde 5,3k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Heute auf Kalk

  • Hallo Forenmitglieder,


    ich war heute einmal schnell im einzigen Kalkgebiet in meiner Gegend unterwegs. Einiges war zu finden aber nicht das was ich wollte. Die Boleten haben wohl eine Pause eingelegt.


    Weißer Anis-Champignon (Agaricus arvensis)



    Perlpilze (Amanita rubescens)



    Grauer Wulstling (Amanita excelsa)



    Gilbenden Erdritterling (Tricholoma argyraceum)



    Karbolegerling (Agaricus xanthoderma)



    Frauen-Täubling (Russula cyanoxantha)



    Faltentintling (Coprinus atramentarius), denke ich zumindest



    ein vergammelter Rotfußröhrling (Xerocomus spec.)



    Papageien-Saftling (Hygrocybe psittacina) als persönlichen Erstfund



    vermutlich auch ein Saftling. Ob das der gleiche ist? Der stand nur einen halben Meter neben dem grünen.



    Tintlinge (Coprinus spec.)



    und noch eine ganze Menge mir völlig unbekanntes.


    1.



    2. kein Milchling



    3.



    4.



    5.



    6.



    Ich denke das reicht erst einmal für eine 1,5 Stundenwanderung.


    Viel Spaß beim anschauen wünscht Euch


    Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg,


    von deinen unbekannten Pilzen haben diese einen Namen:


    Nr. 1 ist ein Erdritterling, vermutlich der Mausgraue ???
    Nr. 3 ist ein Stinkschirmling
    Nr. 4 u. 5 ist der Gemeine Weichritterling
    Nr. 6 ist der Wurzelschleimrübling, der auch ohne Schleim sein kann


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Jörg,
    ich stimme Veronika voll zu.
    Bild 2 denke ich an Ockerbrauner Trichterling.


    @ Uwe... Geruch. Denkst du an einen Dachpilz?

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo,


    erst einmal vielen Dank für eure Bestimmungsversuche:agree:.


    @ Veronika
    Bis auf Nummer 4 sollte alles passen. Hutfarbe und -beschaffenheit war dort anders. Ein Weichritterling (Melanoleuca spec.) sollte es aber sein.
    @ Uwe
    Ein Dachpilz ist das nicht. Gemeiner Weichritterling (Melanoleuca melaleuca) wird schon stimmen.
    Wolfgang
    Da Nummer 2 einen höckrig gerippten Rand und keinen Buckel am Hut besitzt gehe ich eher vom Kerbrandigen Trichterling (Clitocybe costata) aus.



    Hat jemand eine Idee zu den Tintlingen die übrigens nicht auf Holz wachsen?



    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.