Hallo, Besucher der Thread wurde 6,9k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Weiss-gelbe Pilze

  • Hallo zusammen,


    wir haben vor unserer Wohnung einige weiss-gelbe Pilze gefunden, die wir trotz zuhilfenahme mehrerer Pilzbücher nicht bestimmen konnten. Vielleicht könnt ihr helfen?


    Hut: rund gebuckelt, mit Knick nach unten gegen den Rand hin, ca 5-7 cm, schmutzig-gelb bis weiss, etwas dunkler im Zentrum, glatt und trocken, mit Rissen/Spalten im Zentrum, der Rand ist glatt und mit Velumresten behangen, teilweise Risse/Spalten in der Haut, Fleisch weiss


    Lamellen:bräunlich,schmal gedrängt stehend, untermischt, frei am Stiel


    Sporenpulver: bräunlich


    Stiel: lang und schlank, teilweise verbogen, ähnliche Farbe wie der Hut (weiss bis schmutzig-gelb), unberingt, aber Velumreste, längsfaserig, hohl, Fuss keulig


    Standort: Vorgarten mit Sträuchern, Kräutern und Bodenranken, der einzige Baum in der Nähe ist eine Mehlbeere

  • Danke, Gerhard, es könnte sein. Viele Infos zum rissigen Ackerling kann ich aber nicht finden. Dagegen spricht vielleicht der Geruch, den ich vorher nicht erwähnt habe, und der würzig (ähnlich Maggi) und pilzig ist.


    Gruss, Jens

  • Hallo,
    nach Maggi riecht der rissige Ackerling aber nicht.Angeschnitten sollte er nach zerdrückten Gras riechen und unverletzt kakaoähnlich.Da müssen wir noch weitersuchen könnte durchaus dann was anderes sein.
    Gruß Gerhard

    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V

  • Hallo,


    deine Pilze könnten Behangene Faserlinge (Psthyrella candolleana) sein, die häufig büschelweise auftreten. Hier Vergleichsfotos.


    Viele Grüße


    Die Blätter werden mit der Zeit lila-bräunlich. Man nennt den Pilz auch Lilablättriger Faserling/ Mürbling.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Danke, Veronika, passt auch ganz gut. Dagegen sprechen wiederum der Geruch und ausserdem die freistehenden Lamellen (auf meinem zweiten Foto links gut zu sehen).


    Viele Grüsse,


    Jens

  • [hr]
    Hallo Jens,


    beim Behangenen Faserling sind die lamellen nur leicht angeheftet. Es könnte sich bei deinem Pilz vielleicht auch um einen Risspilz handeln, den Erdblättrigen Risspilz (Inocybe geophylla). Seine Farben sind überwiegend weiß. Vergleich einmal mit diesem Pilz.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Jens !
    also ich sehe da wie Gerhard auch Rissige Ackerlinge ( Agrocybe dura ), beachte die vergängliche Ringzone ( auf Bild 2 schön zu sehen )
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.