Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Buntes Pilztreiben im Winterwald

  • Hallo Pilzfreunde,


    soebn wurde im Beitrag von BamBam über TK-Pilzware gesprochen. Dazu einige Ergänzungen aus einem kleinen Naturschutzgebiet "Quellental" bei Bad Doberan.
    1.und 2. Bild zeigen den Goldgelber Zitterling (Tremella mesenterica)


    3. Ein schönes Judasohr (Auricularia auricula-judae)

    4. Ein das ganze Jahr über zu findender Pilz-der Kohlige Kugelpilz (Daldinia concentrica sensu lato)

    5. Schöne Rotpustelpilze (Nectria cinnabarina)

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo, veronika!


    Schöne Sammlulng und in der Tat: Bunt ist das Stichwort. :agree:
    Das Bild von Nectria cinnabarina mit Hauptfruchtform und Nebenfruchtform so beieinander ist super!
    Was ist das denn für ein Begleitpilz (der bräunliche Überzug) an dem Hainbuchenstamm mit der gelben Tremella? Nicht aber Stereum rugosum (Runzliger Schichtpilz), oder?



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    der bräunliche Überzug täuscht. Es handelt sich um entrindete Stellen auf denen sich eine Eisschicht gebildet hat.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Veronika!


    Klar, das klingt plausibel.
    Dann waren vom Wirtspilz wohl einfach keine Fruchtkörper da. Das erschwert aber an dickerem Substrat natürlich die Bestimmung:
    Tremella mesenterica ist obligat an Peniophora - Arten gebunden (also an Zystidenrindenpilze) und kann wohl keine anderen Gattungen parasitieren.
    Die optisch identische Tremella aurantia ist wohl obligat an Stereum - Arten gebuden, parasitiert also nur Schichtpilze dieser Gattung.
    Ansonsten sind die beiden wohl nur durch die Sporengrößen zu trennen (Basidiosporen, nicht die Konidien natürlich). Und Zitterlinge mikroskopieren ist... :grrr:
    Also belassen wir es am besten mal bei T. mesenterica und gut. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.