Hallo, Besucher der Thread wurde 5,8k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Psilocybe sp???

  • Hallo liebe Foristen,


    ich hab im Sommer - leider sind die Bilddaten hops gegangen - einen Pilz gefunden, den ich nicht einordnen konnte.


    ich hab damals überhaupt kein Interesse an so was gehabt, und dachte, es wären, irgendwelche Schwefelköpfe oder so. :D


    Dann bin ich über ein Video gestolpert.




    Und dann dachte ich: kann das nicht so ein kahlköpfiger Psi sein?



    Beim 2er-Bild sieht man einen umgedreht, also die Lamellen. Links unten.


    Was dafür spricht sind die weißen Stängel und auch, dass die Leute, die dort wohnen sowas schon mal ansetzten können.


    ich möchte betonen Psis sind kein Spaß, ich nehme das nicht und ich hab von früher noch eine Zeichnung, die den Horror ganz gut festhält. ich habs einmal ausprobiert. Ich kann nur den Jüngeren, Neugierigen raten: Lasst die Finger davon. Das ist kein Spaß!!!



    also ganz klare Ansage: nicht nehmen. !!!! es ist grauslich!!!



    So die Bilder:


    Lg Kowalski.

  • Hallo Kowalski,


    wenn dein Pilz blaue Flecke hat, müsste es der [size=2][font="Arial"]Böhmischer Kahlkopf (Psilocybe bohemica) sein, der auf Holzästen vorkommt.[/font][/size]

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Moin!


    Da glich mein erster Gedanke auch dem von Uwe.
    Allerdings sind Arten aus der Gruppe um Psilocybe phyllogena (Rautensporiger Kahlkopf) wohl nicht auszuschließen.
    Ich fürchte, auch hier hätte man wieder einen Fall, der sich ohne mikroskopische Hilfe nicht lösen lässt.


    Was aber sicher unstrittig ist: Mikroskopieren ist da besser als aufessen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Ihr Lieben….



    Faserling. Nein. Ich hab den Pilz gesehen und glaube das nicht. Ich hoffe, er wächst, nächstes Jahr im September an der selben Stelle. Er ist ein bisschen exotisch. Psathyrella - nein…. NEIN!!!!


    >>>>>iiebe Veronika. Erst mal danke, dass du mir meinen Anfall verziehen hast und ja, du hast recht. ich werde auf die Bläuung achten, das wusste ich damals noch nicht. Und was ich so aus der "Literatur" lese, ist die Bläuung auch nicht so mächtig. D. h. die kann ganz unscheinbar - nahezu unmerklich - an der Wurzel sein. Was ich an der Sache EIGENTLICH spannend finde, ist die die Tatsache, das Psis eingeschleppt werden sein konnten. Davon gehe ich nämlich aus.


    Faserling nein, Freunde. Aber dazu fehlen auch die Makro-Aufnahmen. Und auch sonst alles. Es gibt nichts was auf einen einheimischen Faserling hindeutet.


    Was ihr nicht wisst. Dort, wo ich ihn gefunden habe, sind >>seltsme Leute<< die mich auch seltsam angschaut haben, als ich den fotographiert hab. <.<<<<<<< :S Ich häng mich dran. Dieser Allenii oder soo - ich hab ein Bild, aber ich finds grad nicht, :) das kommt verdammt gut hin!!!!



    Aber, bei so einer Beweislage, schlechte Fotos und sonst nicht viel und probieren würd ich das nie im Leben… aber danke für Eure Meinung, das bedeutet mir viel. Lgf

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

    Einmal editiert, zuletzt von Kowalski ()

  • Moin, Moin!


    Zitat von Kowalski pid='28887' dateline='1453680424'


    Faserling. Nein.



    Soso?
    Also bevor du kategorisfch alle Faserlinge ausschließt, lege ich dir einen Blick auf >diese Seite< ans Herz. Links kannst du die Liste mit Psathyrellchen mal so spaßeshalber durchblättern. Wenn du die Exoten weglässt, ist es ja gar nicht so viel. Andreas hat freilich nicht zu allen in Europa vorkommenden Arten auch Makrobilder, da muss man dann eben woanders nach Bildern suchen (und bei der Vervollkommnung der Sammlung unterstützen!).
    Was mir so spontan in den Sinn kam, war zB >Psathyrella senex<.
    Ob er das ist? Keine Ahnung. Ich kenne mich in der Gattung nicht wirklich aus. Bei Stropharia / Psilocybe allerdings auch nicht, darum schließe ich Arten aus der Gattung hier auch nicht aus.
    Aber selbst wenn der blau werden sollte: Eine Bestimmung ohne Sichtung der mikroskopischen Merkmale und einen guten Schlüssel ist ausgeschlossen.


    Einen guten Schlüssel für Psathyrella findest du auf der verlinkten Seite, einen guten Schlüssel für Stropharia / Psilocybe / Deconica >in diesem Buch<.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Zitat von weisheit pid='28878' dateline='1453645282'

    Hallo Kowalski,


    wenn dein Pilz blaue Flecke hat, müsste es der [size=2][font="Arial"]Böhmischer Kahlkopf (Psilocybe bohemica) sein, der auf Holzästen vorkommt.[/font][/size]



    Hallo Veronika,


    gibt es zu Psilocybe bohemica eine Literatur? Ich werde Holzästen meine verstärkte Aufmerksamkeit widmen.



    Hallo Kowalski,


    deine Warnung unterschreibe ich sofort. Deine Zeichnung spricht Bände, danke für's einstellen.


    Zu deinem Fund kann ich keine Meinung abgeben, da orientiere mich an Pablo seiner, lerne gerne indirekt dazu.


    LG
    Peter

  • Hallo Peter,


    ich beschäftige mich wenig mit dieser Pilzgattung. Ein Buch besitze ich aber - "Psilocybinpilze der Welt"; Ein praktischer Führer zur sicheren Bestimmung, mit 130 Farbfotos -Hier wird auch der Böhmische Kahlkopf näher beschrieben. Auch werden Nebengattungen, die auch Psilocybin enthalten, beschrieben, z.B. Inocybe. Geschrieben hat das Buch Paul Stamets und ist erschienen im AT Verlag. ISBN 3-85502-607-6. Meine Ausgabe ist von 1999.
    In diesem Buch werden keine Hinweise zu irgendwelchen Anwendungenen gegeben, es ist ein Besimmungsbuch.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,


    deine Ausgabe ist von 1999, in der Zwischenzeit hat sich einiges getan.


    2010 hat eine DNA-Sequezierung ans Licht gebracht, dass Psilocybe serbica, P. Arcana, P. bohemica und P. moravica sich genetisch nicht unterscheiden.


    Somit ist für die der Artrang futsch.


    Psilocybe bohemica hat ausgedient, Psilocybe serbica M. M. MOSER & E. HORAK var. bohemica ist die aktuelle Bezeichnung.


    Für eine sichere Bestimmung würde ich die "Psilocybepilze der Welt" nicht heranziehen wollen.


    Var. bohemica lässt sich, wenn mal alle makroskopischen Merkmale erfasst hat, am Fundort als solche ansprechen,







    Für eine sichere Bestimmung reicht das natürlich nicht, da geht nichts ohne Mikro.


    LG
    Peter

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für die Info. Wie gesagt, ich beschäftige mich mit dieser Gattung eigentlich nicht besonders. Außerdem benennt der Autor als Quelle einen Christian Rätsch und von dem halte ich gar nichts. In einem Buch von diesem Herrn Räsch "Pilze und Menschen" habe ich in dem Teil, welcher sich mit Pilzen beschäftigt, eine Unmenge Fehler gefunden und diese auch im Tintling mal publiziert.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hi Veronika,


    danke für deine Antwort :)


    Mit dieser Gattung musste ich mich auch erst auseinandersetzen. Und schon ist sie aus meiner Betrachtung wieder raus. Ein Einzelfund, der bestimmt werden konnte.


    Zu neuen Ufern werde ich nicht aufbrechen. Eher zurück zu den terrestrischen Stachelingen. Die hatte ich 2015 im Fadenkreuz, noch habe ich dazu mehr Fragen als Antworten. 2016 sind die wieder ganz oben auf meiner Liste.


    Im Tintling hast du publiziert? Hut ab, meinerseits,


    LG
    Peter

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.