Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Knotiger Schillerporling Inonotus nodulosus

  • Hallo
    Gestern am Wegesrand diese Pilze auf Holz. Nach dem Substrat und dem Habitus und dem "Bruchbild" (hatte kein Messer dabei :grrr: ) bin ich auf dem Knotigen Schillerporling (Mumie) gelandet. Den Pilz kannte ich bisher weder jung noch alt. Wie ist eure Meinung zu dieser Mumie?




  • Hallo Uwe, an Buche hab ich gestern einen relativ frischen gefunden (holzlager). Das bruchbild könnte hinkommen aber bei solchen Mumien ist eine sichere Aussage für mich nicht mgl. Bewusst hab ich ihn auch erst zweimal gefunden, beim ersten mal hat Ingo über die Fotos bestimmt- d.h. ich bin da sowieso Neuling... Vlt wirds mal mit frischen Fruchtkörpern passend. LG joe

  • Hallo Uwe,


    hier einmal alte und jüngere Fruchtkörper dieses Pilzes. Gefunden am 16.Februar 2016 und im herbst 29015. Dein Pilz wird dazu gehören.





    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Uwe!


    Die nächstbesten verwechslungsarten wären Inonotus radiatus (Erlen - Schillerporling, kann auch mal "fremd gehen"), Inonotus cuticularis (Flacher Schillerporling) und Inonotus rheades (Fuchsroter Schillerporling).
    Alle drei hätten einen etwas anderen Habitus, vor allem mehr abstehende, stärker voneinander abgesetzte Hüte. Das ist ja ein merkmal, das auch bei Mumien noch sichtbar ist.
    Insofern ist dein Fund makroskopisch für mich auch Inonotus nodulosus.


    vergesellschaftet mit bjerkandera adusta (Angebrannter rauchporling) wie es ausschaut. Und die alten Fruchtkörper werden von einem Rindenpilz besiedelt, der sich aber ohne Mikroskopie unmöglich zuordnen lässt. Könnte eine Trechispora oder eine Athelia sein. Oder eine Art aus noch einer anderen Gattung.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.