Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Blasenbecherling (Peziza vesiculosa)??

  • Hallo liebe Bestimmungshelfer,
    heute fand ich eine unerfreulich große Menge nicht abgedeckten Hühnerkots auf einem Sandacker. Zu meiner Freude jedoch bewohnt von zwei Pilzarten. Dieser erste hier zu Hunderten, Größe um 3 cm, Wendland DAN.
    Liebe Grüße Maike



  • Hallo, Maike!


    Auch ein schöner Fund, wie die Kelchbecherlinge und die Tintlinge.
    Aber wie Harry es bei den beiden anderen schon gesagt hat: Für die sichere Bestimmung braucht es bei allen dreien unbedingt auch mikroskopische Merkmale.


    Bei diesen becherlingen hier fallen mir makroskopisch zwei Dinge auf: Die sehr wenig und unauffällig körnige Außenseite und die teils sehr dunkle Färbung der Innenseite (Hymenium), die einen starken Farbkontrast zur Außenseite bildet. Beides kenne ich so nicht von eigenen Funden von Peziza vesiculosa. Allerdings variieren solche merkmale bei allen Arten der Gattung (da gibt es auch auf Dung noch ein paar mehr) recht stark, weswegen man auch da immer Mikromerkmale zur Bestimmung braucht.
    Die Wuchweise und Form allerdings würden schon zu Peziza vesiculosa passen, auch da variieren aber alle Arten.


    PS.: Wenn du einen Pilzverein in der Nähe hast, frag doch dort mal nach, ob jemand die Pilze sehen und auch mikroskopieren möchte.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

  • Hallo Maike!

    Zitat


    .... fallen .... zwei Dinge auf: Die sehr wenig und unauffällig körnige Außenseite und die teils sehr dunkle Färbung der Innenseite (Hymenium), ..... Beides kenne ich so nicht von eigenen Funden von Peziza vesiculosa.


    Genau so ist es.
    Außerdem passt die Form nicht. Die anvisierte Art fängt wachstumsmäßig, wie der Name schon sagt, fast blasig oder kugelig an mit kleiner Öffnung.
    Diese Art würde ich ausschließen, zumal sie auch eher auf sich zersetzenden Pflanzen oder Stroh wächst, nicht so offensichtlich auf Dung. Zumindest schätze ich das so ein.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo Pablo und Ingo,
    vielen Dank für eure Anworten und Erklärungen! Mir bleibt dann erstmal nichts anderes als Peziza indet.
    Pilzverein gibts hier nicht, Pilze 30 km entfernt und der nächste kompetente Ansprechpartner 25 km in die andere Richtung.
    Ich glaube, irgendwann werde ich doch wie in einem solchen Fall von Massenauftreten mal was mitnehmen.
    LG Maike

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.