Hallo, Besucher der Thread wurde 3,2k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Geschmack / Zubereitung Maipilze

  • Hallo


    Ich habe gestern abend mal meine ersten Maipilze (Mairitterlinge verspeist. Einfach in der Pfanne geschmort. Entgegen der (allerdings widersprüchlichen) Beschreibungen, blieb der "Mehlgeschmack" allerdings erhalten. War dadurch nicht ganz so mein Ding.
    Was sind so euere Erfahrungen mit der Zubereitung dieser Art (Geschmack, Zubereitungsarten etc...)?


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Thomas,
    maipilze brate ich meistens mit butter und etwas speck scharf an bis sie eine richtig schön gelbbraune farbe bekommen. Etwas Salz, Pfeffer und auf getoastetes schwarzbrot:plate:
    Alternativ kommen sie in ein pilzrisotto, ich mag die kleinen .....
    LG joe

  • Hallo Thomas,


    ja, der Geruch des Pilzes bleibt ein wenig. Mich stört er nicht. Ich mache das ähnlich wie joe, aber ohne Speck. Verfeinert wird in der Regel mit Sahne. An meine Pilzgerichte kommen außer Salz und etwas Pfeffer vor allem Kümmel, Knoblauch schon gar nicht!
    Der Maipilz hat eine schöne Bissfestigkeit.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Thomas,


    nachdem wir die ersten Maipilze unseres Lebens verspeist haben, können wir diesen speziellen Geschmack nur bestätigen.


    Ein Schuß Sahne verfeinert den Geschmack der Maipilze sehr. Ich könnte sie mir auch gebraten mit Kartoffelsalat (wie Gurken-/Kartoffelsalat) und einem kleinen Steak vorstellen.


    Weitere Experimente folgen, sobald ich noch ein paar Exemplare gefunden habe...


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Vielen Dank für euere Ratschläge. :agree:
    Ich muss gestehen, dass ich kein Fan von Sahne bin (außer Schlagsahne auf Erdbeeren ;-), aber ich werde es morgen (falls sie nicht erfroren sind) mal mit Zwiebeln angeschmorrt probieren.
    Butter statt Fett werde ich auch mal versuchen.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Ja, leider hat das Wetter ihnen nicht wirklich gut getan. War zwar ein großer und ein kleiner Hexenring da. Aber bei näherer Betrachtung waren die leider nicht mehr verzehrfähig.


    Bild 1 - kleiner Hexenring:


    Bild 2 - Zustand nach Frost und Dauerregen:

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.