Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Helmling, muschelförmiger Feuerschwamm

  • Hallo zusammen,
    beim Maischwammerl "ernten" im fichtenwald ist mir folgender kollege untergekommen (wmtl. an einem eschenast). geruch neutral, stiel innen hohl und gedreht, hut im anschnitt leicht wässrig, deutlicher filz im unteren stielbereich erkennbar. sporenabwurf ist nichts geworden. könnte es hier in die richtung der helmlinge gehen?




    an den abgestorbenen ästen einer erle hab ich diesen kollegen gefunden. auffällig wachstum immer nur an der unterseite der äste (an mehrere ästen diese fruchkörper. feine poren, oberseite leicht gezont. leider schon mit "mitbewohnern", geruch leicht pilzig , bis zu ca 20cm große fruchtkörper.)
    eventuell ein muschelförmiger feuerschwamm [size=1][font="Arial"][size=1]PHELLINUS CONCHATUS[/size][/font][/size](ist ja keine leichte gruppe, pablo hat mir da dankenswerterweise einiges geschrieben).



    danke für eure hinweise&anregungen.
    lg joe

  • Hallo, Joe!


    Der Muschelförmige Feuerschwamm (Phellinus conchatus) passt zumindest makroskopisch gut zu deinem Fund.
    Der kann verschiedene Laubhölzer besiedeln (Hauptsubstrat ist allerdings Weide, Salix spec.), und eher wenige andere Arten der Gattung bilden solche dünnen, scharfkantigen Hütchen mit deutlichen reflexanteilen aus.
    Mit gröberen Poren, oder mit etwas weicheren Fruchtkörpern oder an Nadelholz wär's wieder was anderes.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.