Hallo, Besucher der Thread wurde 3k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Pilze am Rebstock

  • Mein Schwager hat einige Bonsais und an einem - einem Weinstock - nun Pilze gefunden. Er hat mir Bilder geschickt. Da erkennt man nicht viel, ich habe schon neue (Macro und Querschnitt) angefordert. Trotzdem stelle ich den Fund schon einmal in die Runde hier, weil ich so gar keine Idee habe, was sich an einem Rebstock in dieser Form wohlfühlen könnte. Weitere Aufnahmen folgen (hoffentlich).


    Hat jemand einen ersten Tipp?


    Und bedeuten Pilze auf lebendem Holz eigentlich zwangsläufig, dass dessen Tage gezählt sind?


    Sonnige Grüße
    von Brigitte

  • Es könnten auch einfach die Fruchtkörper der Mykorrhiza-Pilze sein?!

    [size=3][font="Times"]Glückspilze gehören zu den ungeniessbaren [/font][/size][size=3][font="Times"]Pilzarten.[/font][/size]

  • Hallo.


    Bilden Reben nicht ausschließlich Endomykorrhiza? Denn Endomykorrhiza - Pilze dürften im grunde keine Fruchtkörper ausbilden, und wenn dann eher nicht solche.
    Es ist wohl leider kaum möglich, hier eine Einschätzung abzugeben, denn die Fruchtkörper sehen noch sehr jung aus, stehen also ganz am Anfang der Entwicklung, wo noch kaum bestimmungsrelevante merkmale ausgebildet sind. Auf jeden fall: Beobachten und gucken was draus wird.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke für eure Einschätzung. Rückfrage hat ergeben, dass die Fruchtkörper tatsächlich am Holz sitzen, aus ihm heraus wachsen, nicht ganz dicht dran. Das spricht aus gegen Mykorrhiza-Pilze. Der Bonsai ist nun in Quarantäne auf einem anderen Balkon und ich hoffe, wir bekommen Dokubilder von der Entwicklung.


    Gruß von Brigitte,
    mit einem Bein schon halb in Schweden

    Großes Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen. Wilhelm Busch
    :pk:

  • Moin.


    Ich könnte mir auch vorstellen, daß das Lamellenpilze sind. Die Anlagen sind erkennbar, aber das sind in der Tat noch "Embryos". Da muss man abwarten, bis dir Fruchtkörper reif werden.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.