Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten
  • Hi, mal wieder son bischen an der Wuhle rumgelaufen.


    Es begegneten mir zuerst diese Champignon, sehr angenehmer Geruch nach "Anis".


    Dann hab ich son bischen an meinem Verstand gezweifelt. Vollkommen verstrahlt, jede Menge an Antennen auf dem Dach.


    Nun gut, weiter runter an die Wuhle. Mal eine richtig gute Initiative einer Grundschule an der Wuhle.


    Momentan so richtig gut zu sehen: Wachstum der Wilden Möhre und der Hundsrose (Hagebutte).


    Und alte Bekannte traf ich an der Wuhle. Ein paar Schwäne liefen, watschelten auf mich zu. Herr Schwan kam direkt auf mich zu und war sichtlich erregt. Frau Schwan estwas zurückhaltener. Hab mich hingehockt, konnte den Schwan anfassen und er lies sich 20Zentimeter vor mir nieder und genoss das Gras, während ich daneben sass. Leider ist mir nur 1Foto gelungen, Akku leer. Mir wurden die Augen feucht ob dieser Nähe. Mir fiel dann ein, das ich vor zwei Jahren ein Schwanenpärchen aus dem Wuhleteich gerettet hatte. Angefroren usw. Eisdecke aufgehauen usw. Ich weiss nicht ob es sich um dieses Schwanenpärrchen handelt, würde es mir aber wünschen.



    LG. Heinz

  • Hallo Heinz,
    schöne Erlebnisse! Dass du den Schwan anfassen konntest, kann ich kaum glauben. Da spricht einiges dafür, dass es der Gerettete war. Tiere merken auch sehr schnell, wer es gut mit ihnen meint.
    L.G.
    Thomas

    Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.

    Einmal editiert, zuletzt von tulpenbaum ()

  • Hallo, Heinz!


    Ein Schwan, der sich streicheln lässt? Beachtlich!
    Das wäre wunderbar, wenn es so wäre wie von dir berichtet. Sicher, es kann auch damit zusammenhängen, daß die Schwäne dort gefüttert werden (siehe oben) und ihre Scheu vor Menschen verloren haben. Aber wissen wir das? Wohl kaum, das also ist eine Glaubensfrage. und da ist alles erlaubt. :happy:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.