Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Bisschen was gibt's immer.

  • Hallo zusammen.


    Die große Menge steht noch nicht in den Wäldern, aber hier und dort findet man immer was zum fotografieren.
    Beste Grüße aus Wismar.


    1. Steinpilz


    2. Herbstlorchel


    3. Gallenröhrling


    4. Maronen-Röhrling


    5. [size=2][font="helvetica, arial, sans-serif"]Eichen Fruchtschalenbecherchen[/font][/size]


    6. eine noch unbekannte Peziza.


    7. Puppenkernkeule


    8. Anhängsel-Röhrling


    9. Glattstieliger Hexen-Röhrling

    [size=3]Beste Grüße, Christian aus Wismar.[/size]


    [size=3]Mitglied im Pilzverein "Heinrich Sternberg" Rehna e.V.
    [/size]


    [size=3]Online-Lorchel-Lexikon[/size]

    Einmal editiert, zuletzt von Lorchel ()



  • Grüße Dich.


    Nein habe ich nicht. Ist ja nicht gerade selten, dass sich jetzt jemand dafür interessiert. Zu Not habe ich sie im Kühlschrank.

  • Hallo, Christian.


    Die Frage kam deswegen, weil ich neulich auch Becherchen auf Eichencupulen (und am Standort auch auf Eicheln selbst, sowie auf Laub und Holz) gefunden hatte, bei denen mir auch zuerst Hymenoscyphus monticola in den Sinn kam. Hat sich dann aber als Hymenoscyphus epiphyllus entpuppt.
    >Siehe hier<.
    Die sind dann offenbar auch nicht so einfach, diese gelben Arten um Hymenoscyphus, Calycina und Bisporella, weil teils eben in Substrat und Ökologie doch variabel.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.