Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Das erste Mal

  • Hallo.


    Bin heute zum ersten Mal losgegangen und habe euch ein paar Fotos mitgebracht.


    Ich glaube dabei eine Marone gefunden zu haben. Ist die Bestimmung richtig und ist sie Wurmstichig oder sieht die zerschnitten immer so aus?




    Hier noch ein paar weitere Fotos von Pilzen, jedoch kenne ich die nicht und werde die hier gleich mal suchen.


    Weiter gehts.



    Den letzten gelben meine ich eben im Forum gefunden zu haben. Habe aber den Namen grad nicht zur Hand. Irgendwas mit Hexen....


    Lieben Gruß aus dem Münsterland.

  • Hallo eboGer,


    die ersten drei Bilder zeigen eine Marone. Danach folgt ein Täubling, welcher, ist so nicht feststellbar. das gelbe Etwas sieht mir nach einem Schleimpilz aus, könnte die Gelbe Lohblühte sein oder aber das Plasmodium eines sich erst entwickelnden Schleimpilzes. Danach sieht aus wie ein Weichritterling oder wie ein Keulenfußtrichterling. Und das letzte Bild ist die Gelbe Lohblühte (Hexenbutter).

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Ich hoffe du meinst die ersten 4 Bilder weil das ist ein und der selbe Pilz.
    Kann man was zu dem durchgeschnittenen Foto sagen? Normal oder Würmer?


    Und stimmt. Hexenbutter so hatte ich es vorhin im Forum gelesen.


    Danke für die schnelle Antwort.


    Habe noch 4 aber die waren aufm Friedhof im Rindenmulch.




    Mehr habe ich auch nicht.


    Gruss
    Markus

  • Hallo,


    die Marone hat eindeutig ein paar Würmer abgekriegt.


    Wenn sie aber nur am Stielansatz sind, kann man die Pilze meist noch mit dem Messer ausschneiden und einen Teil verwenden.


    Natürlich ist das ein allgemeiner Tipp, keine Verzehrfreigabe.


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo Marcus,


    die Bilder auf Rindenmulch sind Riesenträuschlinge (Stropharia rugosoannulata). das Foto danach muss ich mir ersteinmal genauer betrachten, im Moment keine Ahnung.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo,


    ja PilzHex hat recht, das ist ein alter Schwefelporling. Bei der Vergrößerung sieht man erst den Baum senkrecht stehen und den Pilz kann man erkennen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Markus!


    Ich denke, der Pilz auf dem letzten Bild von dir ist ein bereits zerfallender Schwefelporling (Laetiporus sulphureus). Sieht schon etwas zerfleddert aus, würde aber in dem Zustand ganz gut zu der Art passen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.