Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Pilze der letzten Woche (Kreis Da-Die)

  • dadafda


    Hallo,



    Hier mal ein paar Funde der letzten Woche. Da ich zeitlichetwas knapp bin diesmal ohne lateinische Bezeichnungen. Alle „Bestimmungen“ basieren nur auf direktesansprechen im Feld, daher unter Vorbehalt.

    Funde aus der Region Darmstadt - Dieburg


    Bild 1 – Laubwaldrotkappe:


    Bild 2a,b,c – Ein riesen „Schlappen“ vom Beringten Flämling



    Bild 3a,b,c – Weitere Funde des „Beringten Flämmlings“ :



    Bild 4a – die ersten kleinen Gemeinen Schwefelritterlinge:



    Bild 5a,b (aus Passau nicht Hessen) – Arbeitsthese Karbolegerling(Gilben, schwacher Karbolgeruch, abgeflachter Hut), Zweifel: Hutoberfläche (kenne ich so nicht)


    Bild 6a,b – Irgendein Schirmling (eventuell schaue ich mirdie nächste Woche mal näher an)


    Bild 7 – Breitblättrige Glucke


    Bild 8a,b – Noch ohne Bestimmung (Arbeitsthese Flämmling)


    Bild 9a,b,c – Aktuell sehr häufig, Tränender Saumpilz


    Bild 10 – Mutmaßlich Gefleckter Flämmling



    Bild 11 – Kahler Krempling



    Bild 12 – Fliegenpilze sind auch schon da




    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo, Thomas!


    Schön zu sehen, was sich in der Region so tut. Danke dafür. :agree:
    3a,b,c: Stimmt, kannst du so abhaken.
    5a,b: Ebenfalls. Gelegentlich reißt die Hutoberfläche von Agaricus xanthodermus in grobe, graue Schuppen auf. Mit feineren Schuppen hättest du dann eher eines der Hühner (Agaricus moelleri und Agaricus phaeolepidotus) erwischt.
    6a,b: Wenn der Ring unterseits nicht dunkelbraun, violettbraun, grau oder schwarz ist, dann ist das ein Stinkschirmling (Lepiota cristata)
    8a,b: Sehr wahrscheinlich der Dunkelstielige (Gymnopilus picreus)
    Der auf dem ersten Bild im Anhang ist auch noch interessant. Waren die Lamellen frei? Dann nämlich vielleicht einer der Schleimschirmlinge (Limacella spec.).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    vielen Dank für Deine Bestätigungen und die wichtigen Hinweise.
    Zu 5a,b: Das mit den groben, grauen Schuppen bei Agaricus xanthodermus war mir neu. Wieder etwas wichtiges von Dir gelernt! Interessanterweise wars der Geruch kaum feststellbar. Meine Kollegen bestätigten schwachen "Pflastergeruch" erst nachdem (!) ich konkret danach fragte (dadurch etwas fragwürdig)
    Zu 6a,b: Den Schirmling stelle ich nochmal in den Bestimmungsthread mit mehr Infos (falls nächste Woche noch Fruchtkörper da sind).
    Zu 8: Beschreibung würde hier gut passen, vielen Dank! Ich hoffe ich komme da diese Woche nochmal vorbei um sie mir näher anzusehen.
    Bzgl. Anhang. Das war eigentlich ein Fehler, der Fruchtkörper liegt zur Zeit noch zum Sporen aus. Außerdem habe ich davon noch mehr Bilder und eine Vermutung (TRICHOLOMA ustale) . Ich werde ihn in den nächsten Tagen im Bestimmungsteil einstellen (die Lamellen waren nicht frei)
    Beim Steini fehlt der Hinweis, dass es die im Moment auch zahlreich gibt (beim 3.ten Versuch war ich zu faul, dass nochmal zu schreiben, daher hängt er einfach im Anhang). Die Forumssoftware hat mich gestern ziemlich verärgert und Zeit gekostet (wenn man Text per Copy-Paste einfügt und dann die Bilder hinzufügt, meldet die SW fehlenden Text und anschließen ist alles wieder weg. Das passierte mir zweimal, weil auch ein editieren im eingefügten Text nicht ausreichte. Erst Dummy-Data in Zeile 1 mit Return abgeschlossen half. Die Prüfung ist nicht gerade besonders sinnvoll implementiert (nett ausgedrückt).


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.