Hallo, Besucher der Thread wurde 2,9k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Ein paar Funde von gestern

  • Hallo,


    ich war gestern wieder einmal in meinen Speisepilzwäldern und wurde auch fündig. Artenmäßig war es aber nicht so berühmt.


    Weißstielige Rotkappe (Leccinum leucopodium)



    Zitterzahn (Pseudohydnum gelatinosum)



    Maronen-Röhrling (Imleria badia)



    Trompetenpfifferling (Craterellus tubaeformis)



    Steinpilz (Boletus edulis)



    Butterpilz (Suillus luteus)



    Kuhpilz (Suillus bovinus)



    Flockenstieliger Hexenröhrling (Neoboletus luridiformis)



    Gelohnt haben sich die 2,5 Stunden schon.



    Ich wünsche euch allen viel Erfolg und ein schönes WE.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg,


    was würde ich dafür geben auch mal wieder ein paar Pilze zu finden.
    Hier in Hessen ist der Wald (Taunus) echt wie ausgestorben.
    Nichts da....nicht mal ungenießbare oder giftige.
    War am Montag 1,5 Stunden im Wald.......


    Ich versuche heute mal wieder mein Glück.....die Hoffnung stirbt ja zu letzt :-D


    Gruß
    Claus

    [size=2]Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.[/size]

  • Hallo Jörg,


    sind doch sehr schöne Funde. Um die weißstielige Rotkappe beneide ich dich. Die steht auf meiner Wunschliste noch ganz oben (zusammen mit dem Satansröhrling)


    Hallo Claus,


    das mit dem Taunus wundert mich. Eventuell mal gezielt nach feuchteren Waldgebieten Ausschau halten.


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Jörg,
    hallo Thomas,


    ich bin von meiner Runde zurück.
    Es war zwar nicht sooo viel wie bei Jörg, aber die Hoffnung stellt sich wieder ein :-D


    Ich bin erst mal froh überhaupt was gefunden zu haben.


    Viele Grüße
    Claus


    [size=2]Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.[/size]

  • Hallo Claus,


    ein Anfang ist doch jetzt schon gemacht. Welcher Gelbfuß ist das denn rechte unten?


    Hallo Thomas,


    der Satan hat sich in diesem Jahr leider nicht blicken lassen aber Espenrotkappen gibt es in Massen. Ich habe in meinem Wohngebiet heute wieder 12 Stück entdeckt.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 ()

  • Hallo Jörg,


    das sind zwei kuhmäuler.
    Das Bild ist nach dem putzen entstanden. Deshalb ist die Huthaut schon abgezogen. Hat sich etwas gewehrt, deshalb ist der Hut etwas lediert.


    Viele grüße claus

    [size=2]Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.[/size]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.