Hallo, Besucher der Thread wurde 3,1k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Der Kleine Schuppen-Porling u. der Grauscheitelige Dachpilz

  • Hallo Pilzfreunde,


    in meiner Gegend macht sich die Trockenheit wieder breit und ich muss schon sehr suchen! Aber die schönen Schleimpilze sind noch recht gut vertreten.
    Ich habe hier zu zeigen den Kleinen-Schuppenporling oder auch Sklerotien-Porling genannt. Er wächst an liegenden Ästen und bildet manchmal im Boden sogenannte Pseudo-Sklerotien.


    Die Dachpilze sind meine Erstfunde im Buchen-Eichen-Wald. Es sind Graugescheitelte Dachpilze, was auch gut zu erkennen ist. Der Scheitel ist nicht nur grau, sondern auch geschuppt und die Lamellen scheinen etwas durch den Hutrand . Nach dem Pilzbuch von Gerhardt soll sein Speisewert unbekannt sein, weil viel zu selten für Untersuchungen vorhanden ist. Kann vielleicht jemand im Forum mehr zu diesem Dachpilz sagen?


    Viele Grüße




    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo Veronika
    Den Dachpilz habe ich auch noch nicht gefunden.
    Der Porling bildet ja hin und wieder die Pseudo-Sklerotien im Boden. Die soll man ausgraben und im Blumentopf stecken. Dann hat man nächstes Jahr Pilze im Topf. Habe ich jedenfalls mal irgendwo gelesen. :hmmm:

  • Ja, Uwe, das ist mir auch bekannt.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.