Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Citocybe maxima

  • PomFunga: den kenn ich, der wäre kleiner und zäher und dunkler von der Farbe her.
    Ingo W: ja, Mönchskopf hatte ich am Schirm, aber die Größe? nachgeschlagen - bis 25 cm, ja, könnte sein. Ist ein Denkansatz für künftige Funde. Obwohl - sowas ist eher selten bei mir. Ich hab generell wenig Mönchsköpfe und die bleiben eher klein. Daber Danke euch! LGK
    [hr]
    PS: nur zum Größenvergleich, das Taschenmesser hat mit Klinge 16 cm ;-)

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

    Einmal editiert, zuletzt von Kowalski ()

  • Hallo,
    bin davon überzeugt, dass Veronika mit ihrer Bestimmung als Mönchskopf recht hat.


    Der Pilz hat den typisch süßen Geruch.


    Diese Flecken auf der Huthaut bilden sich wohl aufgrund des Alters und vielleicht durch Frosteinwirkung.


    Konnte heute an einem Standort, den ich schon länger beobachte, solche ausgewachsenen Mönchsköpfe direkt neben einem relativ frischen mit Buckel beobachten.

    Und der noch ältere hat, wenn man die Blätter als Größenvergleich verwendet, bestimmt die Größe deines Pilzes.


    LG.Roswitha

  • Hi.


    Auch wenn ich dachte, daß Veronika in diesem Fall Ingo heißt: Ich schließe mich an.
    Auf dem Schnittbild ist sogar noch der Hutmittenbuckel wenigstens zu erahnen. Und einen Buckel in der Hutmitte gibt es bei Clitocybe maxima nicht.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.