Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Potling spec.

  • Grüß euch mitanand!


    Wieder einmal so ein Porling bei dem ich auch nicht weiterkomme.
    Wächst in der Nähe in einem Garten (mom. kein Zugang) auf der Schnittseite eines vermutl. Fichtenstumpfes.
    Gesehen bereits im März diesen Jahres. Die Farbe hat er nicht verändert, nur größer wurde er. Ich dachte zuerst an Fichtenporling. Inzwischen bin ich jedoch unsicher geworden, weil er sich von der Wuchsweise und sich die Farben nicht ins schwarz-rot-Gold verändert.
    Bild 1 + 2 v. 16.3.16


    Bild 3 v. 28.11.16

    Bild 4+5 mit ähnlichen Aussehen an anderer Stelle


    Bild 6 +7 Auch wieder ähnlich, hier glaube ich im Ansatz den Fom Pini zu erkennen.


    Für eure Hilfe vielen Dank im Voraus
    Gruß
    Hermann

  • Hallo Hermann,


    dein Pilz ist ein echter Fichtenporling oder Rotrandiger Bumschwamm (Fomitopsis pinicola). Die typische schwarz-rot-goldene Färbung kommt im Laufe seiner Entwicklung. Es kommt vor, dass man überhaupt nicht erkennen kann, ob es der Pilz wird oder nicht. Hier ein Beispiel.


    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Hermann!


    Und was für hübsche Exemplare. :agree:
    Ja, das dauert mitunter recht lange, bis die "schwarzrotgold" werden.
    Ganz jung, mit den Guttationstropfen finde ich sie am faszinierendsten. So wie Veronika sie zeigt.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo alle miteinander!


    Vielen Dank für eure Antworten.
    Das unveränderte Aussehen (außer der Größe) auf den neuesten Foto und dass bei dieser Größe und dem Alter (bestimmt schon 2 Jahre) die typischen Farben noch nicht auftaucht sind, hat mich unsicher werden lassen. Die übrigen Funde habe ich ja bereits unter Fichtenporling abgelegt.


    Hallo Joe,
    den Beitrag habe ich auch gelesen, aber nicht mehr dran gedacht. Ein Pilz eben mit großer Variationsbreite.


    Gruß
    Hermann

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.