Hallo, Besucher der Thread wurde 3,9k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten
  • Hallo liebe Pilzfreunde!


    Ich lese hier fast täglich von Funden, anscheinend gibt es immer noch so viel Pilze.
    Für mich als Laie ist das Pilzjahr schon seit geraumer Zeit vorbei, das was man jetzt noch finden kann ist mir zu hoch. Ich bleib bei meinen paar Sorten, die ich sicher bestimmen kann, und lerne jedes Jahr ein wenig dazu, nehme 1 bis 2 Sorten in mein Kopflexikon auf.
    Aber ich habe schon solche Sehnsucht, ich vermisse das Schwammerl suchen. Ich geh auch jetzt nicht mehr viel in den Wald. Jetzt bin ich mehr am Wasser, Fischen ist angesagt, wenigstens ab und zu mal fange ich einen Raubfisch.
    Wann geht's bei euch wieder los? Ab wann rechnet ihr euch Chancen aus, die gängigen Schwammerl zu finden?

  • Hallo Pilzlotte,


    wann es wieder los geht mit "gängigen" Schwammerln? Das ist sicher bei jedem unterschiedlich, denn es kommt immer darauf an, was unter gängigen Schwammerln zu verstehen ist. bei mir geht es im April/Mai mit Morcheln und Maipilzen los. Du denkst sicher an Pfifferlinge, Steinpilze, Maronen u.a. In guten warmen und feuchten Jahren, kannst du schon im Frühsommer damit anfangen zu suchen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Pilzlotte,


    für mich ist inzwischen ganzjährig Pilzsaison. Im Moment suche ich vor allem Austernseitlinge und Samtfußrüblinge und neuerdings auch Schmetterlingstrameten.
    In nicht zu kalten Phasen mit viel Regen außerdem Judasohren


    Für alle oben genannten Arten sind Wälder mit altem Buchenbestand ideal (besonders wenn "Totholz" auch mal liegen bleiben darf). Samtfußrüblinge findet man außerdem auch oft an Weiden (z.B. an Bachläufen), Judasohren schwerpunktmäßig an alten Holunderbüschen (Schwarzer Holunder). Letztere wachsen gerne am Waldrand und in Hecken.
    Frostschnecklinge gibt es z.Z. auch zahlreich, bei mir aber leider nur auf vermutlich "verseuchtem" Boden.


    Alle oben genannten Arten, sind relativ leicht zu bestimmen. Wir können Dir hier sicher dabei helfen, diese Arten kennen zu lernen, bis Du an dem Punkt bist, an dem Du sie selbst sicher bestimmen kannst.


    Viele Grüße und viel Erfolg bei der Suche
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Pilzlotte,


    nicht ganz uneigennützig kannst du jetzt als neuen Pilz in dein Kopflexikon die Schmetterlingstramete aufnehmen. Wenn man diese ein paarmal gefunden hat, ist es auch relativ leicht sie immer wieder sicher zu bestimmen. Da gibt es auch jede Menge an Hilfe hier Forum.


    Nun wird bei dir bestimmt die Frage aufkommen, was soll ich mit einer Schmetterlingstramete. Sollte es so sein, das dich dieser Pilz interessiert, dann schau mal bitte in das Unterforum Heilpilze.


    Nun auch jetzt viel Spaß und Freude im Wald....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo, Lotte!


    ich sag's mal so rum: Auch im Winter tun Spaziergänge durch Wälder einfach gut. :happy:
    Dabei muss man den Fokus noch nicht mal auf die Pilze legen, sondern einfach auf die Bewegung und die Natur um einen herum. Und wenn man ein waches Auge ab und an mal über das Totholz am Weg wnadern lässt, dann wird man immer auch Pilze sehen. Austern und Samtfüßchen sind in der Tat leicht zu erkennen und durchaus schmackhaft. Die vielen Porlinge und Schichtpilze bieten was für's Auge, wenn man sich mal ein paar Sekunden Zeit nimmt zum Gucken. Auch wenn man sie nicht bestimmen will.


    Und Schmetterlingstrameten sind nicht nur eine besonders hübsche und leicht erkennbare Art, sondern gehören halt auch zu den Heilpilzen.
    Das Thema von Tommi >verlinke ich mal gleich direkt<.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pilzlotte!

    Zitat


    Aber ich habe schon solche Sehnsucht, ich vermisse das Schwammerl suchen.


    Nicht böse sein, aber deine Anfrage ist schon sehr widersprüchlich.
    Du weißt, dass es jetzt Pilze gibt, hast auch Sehnsucht danach, vermisst das " In-die-Schwammerl-gehen", willst aber gleichzeitig bei deinen paar "Sorten" bleiben, auf der anderen Seite aber wieder jährlich zwei davon dazulernen", aber auf keinen Fall jetzt in den Wald gehen.

    Zitat


    Ab wann rechnet ihr euch Chancen aus, die gängigen Schwammerl zu finden?


    Also meinem Umfeld, das ja in der Regel auch immer erstaunt und ungläubig ist, dass man "außerhalb der Pilzzeit" (= Herbst) auch Pilze finden kann, rate ich regelmäßig eben einfach trotzdem nur im Herbst in die Pilze zu gehen. Wenn es regnet, gibt es dann die gängigen "Pilzsorten".


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Na Icke und Beorn,


    Schmetterlingstramete finde ich in der Tat sehr interessant. Nicht, weil ich es jetzt selbst benötige, aber mit diesem Gesundheitsthema hab ich mich immerhin schon des öfteren auseinandergesetzt, weil ich in meinem Bekanntenkreis schon einige traurige Fälle habe/hatte. Ich bin ja auch viel mit Kräutern, Heilkräutern beschäftigt, das ist schon mein Thema :)


    LG
    Pilzlotte

  • Zitat von Pilzlotte pid='36100' dateline='1482280246'

    Hallo Na Icke und Beorn,


    Schmetterlingstramete finde ich in der Tat sehr interessant. Nicht, weil ich es jetzt selbst benötige, aber mit diesem Gesundheitsthema hab ich mich immerhin schon des öfteren auseinandergesetzt, weil ich in meinem Bekanntenkreis schon einige traurige Fälle habe/hatte. Ich bin ja auch viel mit Kräutern, Heilkräutern beschäftigt, das ist schon mein Thema :)


    LG
    Pilzlotte


    Na Pilzlotte,


    dann ab in den Wald....und habe Spaß...


    Gruß
    Tommi

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.