Hallo, Besucher der Thread wurde 5,3k mal aufgerufen und enthält 14 Antworten

Hilfe, Pilz im Badezimmer

  • Hallo Horst,


    wow, ich bin beeindruckt. Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich an etwas, das man eher leicht mal in einem Badezimmer antreffen kann, irgendeine Art von Schimmel. Aber das, was du da hast, ist ja ein Monstrum von Badezimmerpilz!


    Nicht, dass ich sowas schon mal gesehen hätte, aber es erinnerte mich an einen Scheidling, und hier: http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Aschenscheidling.htm
    stand bei Vorkommen etwas von "vergrabenes Gemäuer, Ruinen" dabei, wäre dann zumindest unter dem Gesichtspunkt vielleicht nicht so weit hergeholt. Ein Blick unter's Röckchen wäre trotzdem fein.


    Aber bestimmt haben die anderen hier noch viel bessere Ideen.


    Beste Grüße
    Sabine

  • Hallo Horst,


    das ist ja ein verrücktes Bild! Sabine hat schon die Richtung für den Pilz genannt, es ist wohl ein Scheidling. Ich gehe in meiner Vermutung noch etwas weiter und denke, es handelt sich um den Wolligen Scheidling (Volvariella bombycina), weil dieser gern an Laubholz vorkommt und eben auch an verbautem Holz. Bei dem großen Bild sieht es so aus, als ob der Pilz schon seine rosa-braunen Sporen im ganzen Bad verteilt hat.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Horst,
    das ist ja mal total krass!
    Ich nehme aber mal an bzw. kann nur stark hoffen, daß es sich um eine unbewohnte und vor allem unbewohnbare Räumlichkeit handelt?! Denn, wenn man sich einmal den Zustand des Bodens auf den Bildern etwas genauer anschaut, dann ist zu erkennen, daß da noch viel mehr "arbeitet" als nur der Pilz und dieser wohl eher das kleinste Übel wäre...


    LG Thomas

  • Hallo Horst und alle Pizfreund,


    deine beiden Bilder haben mich überlegen lassen, denn kuriose Wachstumsorte von Pilzen habe auch ich in meinem Archiv.


    Das erste zeigt Pilze bei Abrissarbeiten eines alten Hauses und das zweite zeigt Schildrötlinge, die 2012 es sich in meinem Geräteschuppen gemühtlich gemacht haben.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo zusammen,


    erst mal vielen Dank für die Antworten. Am morgigen Freitag wird in dem Badezimmer eine Leckortung vorgenommen und evtl. der Fussboden aufgenommen. Ich hoffe, ich kann euch dann noch schöne Pilzfotos zukommen lassen.


    Gruß


    Horst

  • Hallo Thomas,


    ich habe versucht, herauszubekommen, was das für ein Pilz ist, leider. Das Bild wurde mir von meinem Schwiegersohn geschickt. Ich vermute so in die Richtung Nebelkappe.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo.


    Oha, das Badezimmer sieht in der Tat gar nicht gut aus. :(
    Wobei der Pilz nur eine Folge des Problems ist: Da gab's einen massiven Wasserschaden, der den gesamten Boden zerstört hat. Und auch das Holz im Boden so nachhaltig durchnässt hat, daß der Scheidling sich da ansiedeln konnte.
    Auf jeden Fall sollte man alle zu- und ableitenden Rohre für die Badewanne kontrollieren und wohl auch ersetzen, wenn man den Boden rausreißt.


    Zitat von weisheit pid='36536' dateline='1487850635'


    Ich vermute so in die Richtung Nebelkappe.


    Da würde ich auf keinen fall wiedersprechen, Veronika. :agree:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    würdest du bei dem Pilz im Badezimmer mitgehen mit Wolliger Scheidling?

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Veronika und Heinz!


    Ja, da wäre ich auch dabei. :agree:
    Besser wäre noch ein genauerer Blick auf die Hutoberfläche, die zumindest jung und frisch so schön wollig - haarig ist. Aber bei der Größe des Fruchtkörpers und der dicken, groben Scheide kommen die meisten anderen Arten der Gattung nicht mehr in Frage. Und das es ein Scheidling ist, da kann man auch sicher sein, bei dem ganzen rosabraunen Sporenpulver, was da herum liegt. :happy:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Horst!


    Wenn das denn die gleiche Art ist, und nicht eine andere die sich eben auch da angesiedelt hat, dann kann das folgenden grund haben:
    Der Wollige Scheidling ist im Jungstadium völlig von einer Gesamthülle umgeben. Wie eine dicke, aber weiche Eischale, die den jungen Fruchtkörper umschließt. Bei Reife platzt diese "Schutzhülle" auf und der Pilz kommt heraus. Die Reste der Hülle bleiben als häutige Scheide an der Stielbasis zurück, wie auf deinen ersten Bildern zu sehen.
    Diese Entwicklung passiert binnen weniger Stunden bis Tage, also einfach mal abwarten, was aus diesen neuen gestalten wird.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.