Hallo, Besucher der Thread wurde 964 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Rindenpilze? an einem Ästchen, vermutlich Roteiche

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich an einem am Boden liegenden toten Ästchen schwarze Pünktchen gefunden.


    Fund-Datum: 4.5.17


    Ästchen-Durchmesser 2cm, Pilzdurchmesser max. 2mm.
    Rinde teilweise abgelöst und aufgerollt.


    Könnten das Eichen-Rindenpilze sein?


    Mit vielen Grüßen von Gerd


    Meine Dateien: Verbatim DSC_0321, DSC_0325, DSC_326





  • Hallo, Gerd!


    Da sind zwei Pilze zu sehen. Die schwarzenm Knubbel sind wohl ein verwitterter Kernpilz, für mich ist das nicht bestimmbar. Der ganz dünne, weißlichviolette Belag, der die Rinde da zur Seite schiebt, ist ein Rindensprenger. Die häufigste Art an Eiche wäre der Gemeine Rindensprenger (Vuilleminia comedens), aber auch andere Arten der Gattung können mal an Eiche vorkommen und sehen makroskopisch identisch aus.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.