Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

eine verspätete vorstellung

  • hallo liebe pilzfreunde! :pilzherbstzeit002:


    ich bin die valérie.
    ich bin neu hier. und bei den pilzen auch, eigentlich.
    je mehr ich lese, desto komplizierter scheint es mir zu werden. :grrr:


    habe lange zeit nur röhrlinge gesammelt, das allerdings schon als kind.
    nun fuchse ich mich seit herbst auch in andere arten.
    auf der suche nach den letzten schwamm-schwammerl habe ich lepista nuda gefunden, und dieser lustige lila pilz hat mich neugierig gemacht, die pilzgefilde weiter zu erkunden. seitdem lese ich viel, sehe ich auch im wald viel mehr pilze als vorher und bin mit begeisterung am (makroskopischen) bestimmen.


    nun habe ich allerdings spät im jahr angefagen und war ganz zufrieden mit meinen funden durch den winter, es war überschaubar sowohl vom angebot als auch von den bestimmungsmöglichkeiten her. jetzt bin ich umgezogen, vorbei ists mit den jahresanfangspilzen, und ich bin überfordert mit der artenvielfalt des frühsommers und meiner neuen umgebung:D
    und diese schleimis sind auch auf einmal so interessant...


    nachdem ich ja eh schon regelmäßig hier pilzportraits und fundberichte studiert habe, ich kein eigenes mikroskop habe und mir die ganze stimmung hier gefällt, habe ich mich nun endlich mal angemeldet.


    ich freue mich auf fröhliches pilzeraten, systematische bestimmungen, wunderbare fotos und pilzspaß aller art mit netten pilzinteressierten, und hoffe ihr nehmt mir meine dilettantischen bestimmungsversuche nicht krumm :P


    liebste grüße
    valérie

    wer meine einschätzung als verzehrsfreigabe missversteht, ist selbst schuld :rolleyes:


    ich arbeite ausschließlich mit gefährlichem halbwissen und meine vorschläge sind nur denkanstöße.


    sicherheit gibt es beim PSV!:shy:

  • Hallo Valerie !
    von mir ein ganz herzliches Willkommen im Forum :)
    niemand nimmt Dir hier irgendwas krumm wir sind alle sehr freundlich hier
    Lg Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo, Valerie!


    Pilze und Pilzforen sind für alle da. Egal mit welchem Kenntnisstand und welcher Motivation, und vor allem egal ob mit Mikroskop oder ohne.
    Es stimmt schon, die Formenvielfalt im Pilzreich ist schier überwältigend, aber das macht auch einen Teil des Reizes aus. Und man kommt immer irgendwie weiter, nicht jeder Pilz braucht einen Namen, aber immer mal wieder einer mehr, den man findet und den man zu erkennen lernt. :happy:



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.