Hallo, Besucher der Thread wurde 2,7k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Salzwiesen- und Stadtchampis

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    die heutige Pirsch mit dem Fahrrad führte mich mal wieder in meinen "Gespensterwald" direkt an der Küste. Auf dem Weg dahin sind mir erstmalig Salzwiesenchampignon (Agaricus bernardii) und Stadtchampignons (Agaricus bitorquis) begegnet. Die Salzwiesenkollegen standen in einer Gartenanlage, wo Salz in Form von bestimmten Düngern ja zu finden ist. Und die Stadtchampis machten sich an einem Grünstreifen entlang einer kaum befahrenen Straße breit.

    Ein Stiel war nicht zu sehen, musste in regelrecht ausgraben.

    Nach dem Durchschneiden kam die typische Verfärbung zum Vorschein, aber leider hatten ihn die Maden eher in Besitz genommen.



    Diesen Burschen musste ich auch aus der Erde heben, aber er war ohne jede Made. Hier das Loch.


    Und was ich im Gespensterwald fand, zeige ich später.

    Bilder

    • WP_20170614_12_29_57_Pro.jpg
    • WP_20170614_12_29_40_Pro.jpg
    • WP_20170614_12_28_29_Pro.jpg
    • WP_20170614_13_34_11_Pro.jpg
    • WP_20170614_13_34_18_Pro.jpg
    • WP_20170614_13_36_29_Pro.jpg
    • WP_20170614_14_40_11_Pro.jpg

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo Veronika,


    ich gratuliere dir zu den Funden:agree:. Der Salzwiesenchampi paßt ja auch eher zu deiner Gegend als zu meiner. Hier in meiner Wüste haben sich in diesem Jahr noch keine blicken lassen


    VG Jörg.

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Veronika,


    ich würde mir gerne, dein Einverständnis vorausgesetzt, das Bild vom Gespensterwald für mich privat herunterladen. Ein Bild wie ein Gemälde! Ich muss das einfach, als Aufheller für nicht so schöne Momente, haben. :shy:
    Und ich weiß jetzt auch, daß ich mir in den nächsten vier Wochen definitiv ein paar Tage freischaufeln werde, um das mal wieder live zu erleben!


    Danke für den (ungewollten) Anstoß!!!


    LG Thomas

  • Hallo Thomas,


    bitte gern, nimm dir das Bild und viel Freude damit.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Veronika!


    Die Salzwiesenchampis sind eine Augenweide mit der Hutoberfläche und dem Farbspiel im Schnitt. Auch so ein schicker Pilz, der in meiner Sammlung noch fehlt.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.


  • Da mußt Du mich einmal besuchen. Die wachsen bei mir jedes Jahr fast vor der Haustür.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Jörg,


    wenn ich noch in Aue wohnen würde, wäre das gar kein Problem. Da muss vor deiner Haustür aber auch gedüngt sein.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, ihr beiden!


    Ja, am liebsten würde ich viel mehr Touren machen jedes Jahr.
    Aber bis zur Rente habe ich noch lange, und wie ich von den meisten Ruheständlern weiß, wird die Zeit dabei auch nicht mehr.
    Aber irgendwann bekommen wir uns sicherlich auf irgendeinem treffen zu sehen.
    Und ich irgendwann auch mal Agaricus bernardii, es eilt ja nicht. Erstfunde gibt's immer wieder mal, kürzlich sogar zwei.
    Kneiffiella barba-jovis (= Jupiterbart):


    Phanerochaete raduloides (= Raspelzahn-Zystidenkruste):



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo,


    wie recht du hast. ich gehöre nun zu denen, die Zeit haben sollten, aber denkste - Rentner haben niemals Zeit. Alle "Ossis" hier im Forum wissen sicher, woher der Ausspruch stammt, wenn sie nicht gerade zwischen 25 und 30 jahre alt sind.
    Dass du den Bart vom Jupiter hast, ist ja nen Ding! Den hat der dir einfach so überlassen oder hast du ihn an einer geheimen Stelle gefunden?:wink:

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hi Veronika,


    gedüngt wird da reichlich (Hunde):D. An meiner Straße gibt es auch noch Wiesenchampis, Gegürtelte Egerlinge, Edelreizker, Samtfußkremplinge, Pappelritterlinge, Garten-Riesenschirmlinge, Schmutzige Rötelritterlinge, Krönchenträuschlinge, Tonblasser Fälblinge, Rosascheckige Milchlinge, Schwärzende Saftlinge sowie diverse Täublinge und Tintlinge.




    Hi Pablo,



    tolle Sachen die Du da zeigst:agree:. Von denen habe ich noch nie etwas gehört.



    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Na Jörg, wozu brauchst du dann noch einen Wald? Das macht das Sammeln sicher leichter.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Zitat von weisheit pid='37949' dateline='1497475185'

    Na Jörg, wozu brauchst du dann noch einen Wald? Das macht das Sammeln sicher leichter.


    Natürlich zum Speisepilze sammeln und der eine oder andere Neuzugang kommt ja auch immer einmal wieder vor.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.