Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Täublinge bestimmen

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    ich habe mal wieder eine Bestimmunganfrage. Ich weiß, dass Täublinge anhand von Fotos nur schwer zu bestimmen sind. Aber vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben, um welche Art es sich handeln könnte.
    Fundort: Laub-Mischwald mit Eiche, Hainbuche und Rotbuche
    Hutdurchmesser: 3-8 cm
    Stieldurchmesser: 0,8 - 1,5 cm
    Geruch: unauffällig
    Geschmack: mild
    Die Lamellen splittern beim darüber streichen wie Mandelblättchen




  • Hallo Joachim !
    anhand der Fotos sind diese Täublinge zumindest für mich nicht mal spekulativ bestimmbar .
    auf Bild 1 oben sehe ich unten noch einen Agaricus spec. ( Champignon ) und einen Schirmling ?
    LG Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Danke für deine Antwort Harry. Im Hintergrund ist ein Parasol, der schon als Schnitzel in der Pfanne gelandet ist, und ein nicht näher bestimmter Champignon mit Anisgeruch, der jedoch voller Maden war.

  • Hallo Joachim,


    Harry hat schon recht, diese Täublinge kann man so vom Bild her gar nicht bestimmen. Du solltest die Pilze einzeln fotografieren oder, wenn du denkst, einige könnten die gleichen sein, dann zusammen und vor allem nicht auf dem Kopf stehend. Beim nächsten Versuch, geht es bestimmt besser.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Weisheit,
    vielen Dank auch für deine Antwort. Ich ging davon aus, dass es sich um die gleiche Art handelt, da ich sie alle recht nah beieinander gefunden habe und die Hutfarbe sehr ähnlich ist. Warum die Bilder auf dem Kopf stehen, weiß ich leider nicht, auf meinem Computer sind die richtig herum.


    Beim nächsten Mal versuch ich es besser zu machen. Da es bei uns nur leider schon wieder sehr trocken ist, werden wohl erstmal keine neuen Pilze wachsen.


    Da ich bei allen Täublingen die Geschmacksprobe gemacht habe, und keiner scharf oder unangenehm geschmeckt hat, geh ich davon aus, dass die essbar sind.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.