Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Großer brauner Pilz im Hausgarten

  • Guten Tag,


    nachdem ich heute von der Arbeit kam, habe ich im Nachbarsgarten mehrere solcher Pilze gesichtet. Sie sind etwa Essteller groß, convex, braun und haben alle einen kurzen Stiel. Es ist auch ein größerer Baum in der Nähe, zudem noch vereinzelte junge Sträucher.


    Bei dem angehängten Bild ist nur einer zu sehen. Ich wollte mich nicht in den Nachbarsgarten stellen und diese fotografieren.
    In unserem Garten habe ich auch einen gefunden. Da ich ich aber keine Ahnung habe, was für ein Pilz das ist, wollte ich mit diesen nicht in Kontakt kommen und mich erst informieren.


    In unserem Garten spielen Kinder und einige Katzen wandern auch öfters durch. Bin deswegen für jede Hilfe dankbar. :happy:


  • Hallo Eintagsfliege,


    herzlich willkommen hier im Forum!
    Im Pilzforum!
    Warum ich das so betone?
    Weil du Angst hast, mit dem Fund in Kontakt zu kommen. Die Dinger, selbst wenn sie fürchterlich giftig wären, beißen doch nicht! :)


    Du solltest Kontakt aufnehmen und ein paar Bilder aus der Nähe machen, erleichtert die Bestimmung ungemein!
    Nur keine Angst! :)


    LG Thomas

  • Hallo!


    Übrigens: Es gibt keine kontaktgiftigen Pilze. Selbst die allergiftigsten Arten wirken nur dann schädlich, wenn sie über das verdauungssystem aufgenommen werden, sprich: Gegessen. Und auch da braucht es eine gewisse Menge: Es ist noch niemand zuschaden gekommen, der zB einen Grünen Knollenblätterpilz berührt hat. Selbst dann nicht, wenn man nach der Berührung die Finger in den Mund nimmt. :wink:


    Also keine Scheu: Anfassen schadet nicht.
    Die hier gezeigten Pilze sind auf jeden Fall Röhrlinge, also im grunde genommen harmlos. Sicherlich aber roh ebenso giftig wie die allermeisten Pilze (auch die meisten Speisepilze). Also mal angenommen, ein Kind würde es schaffen, einen kompletten fruchtkörper zu verzehren (was sehr unwahrscheinlich ist), dann wäre mit Bauchweh und eventuell Erbrechen zu rechnen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.