Hallo, Besucher der Thread wurde 10k mal aufgerufen und enthält 14 Antworten

Glucken kommen ans Tageslicht

  • Hallo Sucher und Finder


    Heute vormittags schon eine in sammelwürdiger Größe im Kiefernwald entdeckt, leider nur ein Einzelstück



    Letztes Wochenende auch schon 2 gesichtet, leider noch zu klein gewesen. Ich mag sie zwar nicht so wirklich (schon alleine wegen dem riesen Aufwand die zu reinigen...) aber wenn es schon nichts anderes gibt, dann eben auch die :confused:


    Vor ein paar Tagen noch gab es schon Milchbrätling, eine kleine handvoll Pfifferlinge und 2 Steinpilze. Leider auch schon wieder vorbei. Einen Pilz (hoffentlich ist es einer) hab ich noch, muss den nur noch selber für mich entschlüsseln, kenne ich nicht wirklich. Wenn ich den gefunden habe kommt er natürlich auch noch mit Foto hier rein.


    Viel Glück bei eurer weiteren Suche
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia,


    das ist ein wunderbarer Pilzfund, denn die "Glucken" sind lecker schmeckende Speisepilze.
    Über die unterschiedlichen "Gluckenarten" kann man sich dann mal im Internet oder in der Pilzliteratur informieren.


    Viele Pilzsammler meiden die "Glucken", weil sie angeblich so schlecht zu reinigen sind.
    Ein totaler Schmarn - Einfach grob zerteilen und in einem Küchensieb unter kaltem Wasser heftig abduschen - Alles geht raus, nichts bleibt - Und der Glucke schadet es nicht, weder im Geschmack noch in der Konsistenz.


    Ich freue mich für Dich, wenn Du Standorte der Glucken gefunden hast, denn die kann man ganz oft dann abernten.
    Schau mal hier.


    Und merke Dir Deine Fundstellen :wink:


    Erfolgreiche weitere Pilzsuche
    und ein schönes WE wünscht der
    Hexenopa Julius

  • Hallo nochmals im Glucken-Thema,


    Da kann ich dir welche abgeben Norbert!; Letztes Jahr waren es insgesamt 11 Stück in einem Waldstück. Zwar über 3 Wochen verteilt, aber doch immer im selben Wald. Und dieses Jahr bin ich auch schon wieder bei Nr. 4 und 5 angelangt... - DIE verfolgen mich die letzten Jahre, aber Besserung ist in Sicht (siehe Fotos von heute Vormittag)



    Der zweite Schwung an Fichtensteinpilzen steht an:



    5 Goldröhrlinge noch auf dem Rückweg ins Körbchen gesprungen, dann keine 50 Meter voneinander entfernt diese beiden:





    Ich glaube die 70 Liter Niederschlag der letzten 3 Tage waren wirklich Gold wert für die Natur
    Grüße von der Südseite der Republik :shy:

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia,


    das Säubern der Glucken ist wirklich keine schöne Arbeit. Es gibt einen Trick. Die Glucken kurz mit heißem Wasser überbrühen. Danach sind sie weich und brechen nicht so beim Putzen.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Claudia,
    ich kann Dir nicht wiedersprechen, denn auch hier sind die Glucken im Vormarsch :wink:
    Habe sie aber stehengelassen, da sie teilweise noch sehr jung oder aber schon zu alt waren, ganz davon abgesehen erfüllen sie ja auch einen guten Zweck:D


    Sieh selbst:



    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Schwammerlfreunde,


    Jutta:
    Ich habe mein Soll für 2013 bei den Glucken schon erfüllt :happy: die jüngeren 3 wanderten in meinen Korb, die anderen bleiben alle dort wo sie sich angesiedelt haben!


    Veronika:
    Toller Tipp von dir! Wird bestimmt nächstes Jahr einmal so ausprobiert. Im Moment wachsen gerade wieder ein paar Anis-Champions in und um meine Tomatenstauden heran; Die ernte und bewässere ich immer nach Bedarf :smile2:wesentlich zuverlässiger die Methode!


    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo zusammen.
    Ich war gestern das erste mal in meinem Gluckenwald und war angenehm überrascht. In drei Stunden landeten elf schöne Glucken im Korb.
    Morgen geht es nochmal raus und mit hoffentlich dem gleichem Erfolg.
    Neben Glucken gab es noch sehr viele Flockies und Kiefernreizker.

  • Hallo Eiretap,
    ersteinmal herzlich willkommen hier im Forum :D


    Ich finde es schön von Dir, dass Du uns auch an Deinen Erfolgen teilhaben läßt :wink:; Bilder dazu wären natürlich noch schöner:cool:


    Nur eine Frage habe ich: "Was machst Du mit den ganzen Glucken?":smilec:

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Zitat von lactarius pid='4145' dateline='1378577008'

    Hallo Eiretap,
    ersteinmal herzlich willkommen hier im Forum :D


    Ich finde es schön von Dir, dass Du uns auch an Deinen Erfolgen teilhaben läßt :wink:; Bilder dazu wären natürlich noch schöner:cool:


    Nur eine Frage habe ich: "Was machst Du mit den ganzen Glucken?":smilec:


    Hallo und Willkommen,
    Ja, ich schließe mich der Jutta an, Bilder sprechen mehr als Wörter.
    Guten Erfolg
    Udo

    Die Zukunft gehört den Kindern und Heilpilzen.
    Viele Grüße
    Udo
    :good:

  • Hallo Jutta, Hallo Udo.
    Bilder liefere ich Morgen nach, wenn ich wieder Zuhause bin. Nachdem der erste Sammeltag ja schon sehr erfolgreich verlaufen war, war der Heutige ein echter Hammer. 23 Glucken durften heute in meinem Korb Platz nehmen. Des weiteren Unmengen von Kiefernreizgern.
    Dir Glucken werden getrocknet und zu passender Gelegenheit zu diversen Schmorgerichten gerne mal mit hinzu gegeben. Die Reizger werden nach der gleichen Rezeptur wie die Samtfusskremplinge zubereitet.


    Gruß, Michael

  • Hallo Michael,


    deine Rezeptur für die Zubereitung von Samtfußkremplingen, wenn es tatsächlich diese Pilze sind, würde mich brennend interessieren. Was macht man aus einem völlig wässrigen und nach Moder und Erde riechenden Pilz? Deine Kiefernreitzker würde ich nur leicht mehlieren und in Butter braten.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von eiretap ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.