Hallo, Besucher der Thread wurde 4,1k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Voll vermadet...

  • Hallo, Pilzfreunde!


    Nachdem ich im vorletzten Jahr mal einen (!) wunderschönen (und sehr leckeren) Flockenstiehlingen Hexenröhrling fand hoffte ich im letzten Jahr wie auch in diesem auf erneute Funde.


    Bis heute war das leider nichts, aber dann, zufällig beim spazieren gehen am Straßenrand, stand da eine schöne Gruppe, bei denen ich mir ziemlich sicher war, dass es sich dabei um den gewünschten Pilz handelt.


    Zuhause zeigte sich dann auch die schnelle Blaufärbung nach dem Durchschneiden. Aber leider war absolut jeder Pilz voller Maden.
    Da muss die Freude auf die nächste Mahlzeit leider noch etwas warten...


    Schönen Abend!
    Jürgen

  • Hallo,
    bei Netzstieligen Hexenröhrlingen sind die Maden dann ja nicht mehr so dramatisch...
    Ich hatte noch gar nicht weiter versucht, den Pilz zu bestimmen, da mit den Maden sowieso alles in die Biotonne wanderte.
    Danke für die Antwort!
    Jürgen

    Wieder ein kleiner Schritt weiter auf dem Weg zum Kenner? Oder doch nicht und eher wieder ein Schritt zurück?

  • Die scheinen sich wohl abgesprochen zu haben. :cheeky: Heute Morgen fand ich auch ganz viele kleine Netzstielige Hexenröhrlinge auf unserem Dorffriedhof.


    50% waren ebenfalls vermadet. Ist aber jedes Jahr der Fall.


    Mir kommt es auch so vor, als ob die Netzhexen viel früher und vor allem viel stärker vermadet sind wie die Flockis.



    Werden die Netzhexen von euch nicht verspeist?!

    Einmal editiert, zuletzt von Bücherwurm ()

  • Holla, der kann sich sehen lassen. :agree:


    Ich will natürlich niemanden überreden, aber wir essen die Netzhexen, falls man mal welche ohne Madenbefall findet, bereits seit vielen Jahren - auch mit Alkohol - und haben noch nie Beschwerden gehabt.

  • Hallo in die Runde,
    überredet würde ich mich auch nicht fühlen, denn ich hatte seit vorgestern den Gedanken im Kopf, hier mal nachzufragen, ob es nicht duchaus ganz lecker sein könne, diese sog. Netzis zu futtern.


    Auf Alkohol kann man ja durchaus auch mal bewusst verzichten...


    Ich denke, wenn ich mal wieder ein paar nicht-vermadete Netzis finde kommt davon eine kleine Menge in die Pfanne und dann sehen wir mal weiter!
    Danke ins Forum und allzeit ein scharfes Messer und dann einen gut gefüllten Korb!
    Jürgen

    Wieder ein kleiner Schritt weiter auf dem Weg zum Kenner? Oder doch nicht und eher wieder ein Schritt zurück?

  • @Schmie:


    Sehr lecker sogar. Nur der Stiel wird gegenüber dem Flocki eher wattig. Liegt aber vielleicht auch am Standort. (Friedhof/Wald)



    Ich denke mir, wenn der Pilz ein Gift enthielte, dann würde es auf jeden individuellen Orgaismus wirken. Ich mein, sobald man eine gewisse Menge spitzkegeliger Rauköpfe zu sich nimmt, wandelt wohl jeder auf den Spuren Joe Cockers. ;)


    Unverträglichkeiten haben manche Personen auch mit Champignons. Sei es aufgrund einer Allergie oder weil die Pilze zu alt waren und trotzdem verzehrt wurden.


    Und Danke, den gut gefüllten Korb wünsch ich dir natürlich auch, außer du bist in meinem Revier uterwegs! :evil:

    Einmal editiert, zuletzt von Bücherwurm ()

  • Hallo,
    die sehen sooo lecker aus!
    Danke für die Geschmacksanregung, jetzt müssten nur noch welche gefunden werden!
    Jürgen

    Wieder ein kleiner Schritt weiter auf dem Weg zum Kenner? Oder doch nicht und eher wieder ein Schritt zurück?

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.