Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Welcher Röhrling

  • Hallo.


    Ich hoffe ich habe diesmal die Bilder mit dem Fuß richtig gemacht.


    Gefunden habe ich die Drei in einem städttischen Anwesen unter Buchen.
    Das Fleisch ist sehr fest. Der Hut handtellergroß.


    Das Fleisch ist leicht blauend. Ebenso der Schwamm, der bei allen drei sehr dünn ausgeprägt war.
    Der Geschmack...naja. Irgendwie nach nix, aber gefühlt anders als Maronenkappen, die ich nun wirklich kenne :)





    LG aus dem Münsterland.

  • Gedacht habe ich an diesen Pilz.
    Wobei ich den nicht als bitter schmecke. Gallenröhrlinge hab ich schon oft probiert und die habe ich direkt ausgespuckt. Also im Wald vor dem mitnehmen. Diesen Bitterröhrling habe ich noch nie gefunden. Geschmacklich habe ich halt ähnlich wie der Gallenröhrling auf sehr bitter geschlossen
    Da er das aber überhaupt nicht war habe ich den eher ausgeschlossen und wusste nicht mehr weiter.


    Auch wenn es Schwämme sind hätte ich die ohne ne Idee welcher Pilz das ist eher nicht gegessen.

  • War ja auch nicht die Rede vom Gallenröhrling, sondern wurzelndem Bitterröhrling.


    Den hatte ich auch schon mal fälschlicherweise im Gericht.


    Jedoch scheint dieser nicht sooo stark bitter zu sein und evtl. von manchen als neutral im Geschmack zu sein.


    Beste Grüße

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Dorosha ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.