Hallo, Besucher der Thread wurde 2,4k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten
  • Hallo zusammen,


    das Forum hier wirkt sehr freundlich, deshalb hab ich mich entschlossen ein bisschen mitzumischen. :)


    Ich beschäftige mich seit meiner Kindheit mit Pilzen und bin vor allem um den Steigerwald herum aktiv. Mir geht es dabei weniger um das kulinarische Erlebnis, sondern die reizvolle Suche, das Bestimmen und Fotografieren der Fruchtkörper.


    Mein Stammwald ist ein Fichten/Kiefern Nadelwald, geprägt vom Sandboden mit einigen eingesteuten Laubbäumen. In der Nähe der mit Steinen aufgeschütteten Wege wachsen auch kalkliebende Pilze.


    Ein paar Funde dieser Woche:



    Großer Gelbfuß, allerdings etwas alt. Mein Erstfund



    Reifpilze, massenhaft.



    Verdrehter Rübling? Ganz sicher bin ich da leider nicht. Der Striegelung ist nur bei manchen Frkp. verdreht. Hut jung mit deutlichem Buckel. Lamellenschneide fein gekerbt, kein besonderer Geruch. Ob der Stiel hohl ist habe ich nicht geprüft (Durchbohrter Rübling?).



    Tippe auf Kiefern Koralle. Habe mir leider (noch) kein Mikroskop angeschafft.



    Rotschuppiger Rauhkopf, zwischen ein paar Buchen im Mischwald.



    Hoffe das mit den Bildern funktioniert, in der Vorschau werden sie nicht angezeigt.


    Beste Grüße


    Steigerwaldpilzchen

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Danke für den Tipp. Werde mich dort mal umsehen.:)


    Da ich nicht die genauen Anforderungen für die Mikroskopie und das Vermessen von Pilzsporen kenne, habe ich mich bisher immer davon gescheut mir da etwas anzuschaffen. Man möchte ja bei den Preisen auch nichts Suboptimales kaufen.


    Der Umgang ist da weniger das Problem. Ich bin von Beruf Apotheker und habe in meinem Pharmaziestudium genug mikroskopiert um da nicht bei Null anzufangen, sei es mit Schnittbildern, Immersionsöl oder Reagenzien.


    LG


    Steigerwaldpilzchen

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Steigerwaldpilzchen,


    willkommen im Forum !


    Peter möchte ich widersprechen, Pilz Nr. 3 ist kein Knopfstieliger Rübling, sondern einer der Waldfreundrüblinge, wahrscheinlich der hier:


    https://www.123pilze.de/DreamH…ad/Waldfreundruebling.htm


    Gruß Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Zitat von Habicht pid='39877' dateline='1504477478'

     Knopfstieliger Rübling käme in Frage.




    Zitat von Sepp pid='39913' dateline='1504590458'

    Peter möchte ich widersprechen, Pilz Nr. 3 ist kein Knopfstieliger Rübling, sondern einer der Waldfreundrüblinge, wahrscheinlich der hier:


    https://www.123pilze.de/DreamH…ad/Waldfreundruebling.htm



    Servus Sepp,


    käme in Frage hab ich geschrieben, nicht bestimmt, :P


    Mit deinem wahrscheinlich hast den Nagel aber auch nicht sicher in's Brettchen geklopft.


    Super, dass du dich in diesem Forum einbringst, von dir kann ich und können alle Fories dazulernen.


    LG
    Peter

  • Hallo zusammen!


    Bei Pilz 3 könnte ich mir eventuell auch noch einen Schönkopf vorstellen, also zum Beispiel Calocybe carnea (Fleischbrauner Schönkopf) vielleicht?



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.