Hallo, Besucher der Thread wurde 5,1k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Hutpilz, weder Röhre noch Lamelle!

  • Hallo zusammen,


    Im Mischwald (Taunus) haben wir heute Nachmittag diese Pilze gefunden:


    Statt Lamellen oder Röhren haben sie kleine "Stifte" (siehe 2. Bild)
    Hutdurchmesser/Höhe - der Große 5/4 cm, der ganz kleine 0,5/1,2 cm
    Farbe gelb/orange
    Stiel fest, beim mittelgroßen Exemplar hohl
    Hut trocken + glatt
    Geruch nichts besonderes (sagt meine Nase - die ist derzeit nicht so gut ;) )


    Sowas (v.a. diese Stifte) habe ich weder bei Euch noch woanders im I-Net bisher gefunden.
    Bin gespannt auf Eure Antworten!


  • Hallo Pumin,


    ich bin hier im Forum seit ca. 1 1/2 Jahren unterwegs, mit der Suchmaschine komme ich jedoch bis zum heutigen Tage nicht einmal annähernd klar und nutze sie demzufolge überhaupt nicht!
    Mit dem Stoppler in deinem Fall ist das ein reiner Erfahrungswert. So kann ich, wie hier, dann den Pilz googeln und den 1,2,3 Pilze-Link für nette Menschen kopieren und hier wieder einstellen!:)


    LG Thomas

  • Hallo Pumin,


    bei der Suchmaschine musst Du einfach anklicken was Du siehst.:wink:


    Unter Hauptmerkmalen die dritte Kategorie - "Fruchtkörper hat Stacheln oder Stoppeln"
    Dann siehst Du noch die Farbe - gelb oder orange
    Den Wuchsort könntest Du auch noch anklicken - Pilz wächst auf Erde, Boden, Humus


    Mit dieser Einstellung bleiben dann noch rund 40 Pilze übrig - da kannst Du Dich durch die Bilder skrollen und findest dabei auch den Semmelstoppelpilz.
    Wenn Du den vermeintlichen Pilz anklickst und er ist es nicht ganz genau kannst Du noch die Pilze unter Verwechslungsgefahr durchsehen ...


    Schöner ist es natürlich ein Pilzbuch zur Hand zu nehmen und sich mit allgemeinen Grundlagen vertraut zu machen.
    Durch die Kombination aus Buch + Suchmaschine + Forum baust Du immer mehr Know How auf und dann klappt es immer besser.


    Den Semmelstoppelpilz wirst Du jetzt nicht mehr vergessen. :rolleyes:


    VG JoBi

  • Pilzbuch ist gut, aber mich haben die Zeichnungen eher verunsichert als weiter gebracht...


    Die Suchmaschine mit den vielen Bildern kommt mir als visuell orientierter Sammler sehr entgegen , zumal meine "Pilzvorbildung" relativ umfangreich ist - dank Tante Ruth ( Ruhe sie in Frieden ) die ihr Leben lang in der Phytopatholgie arbeitete und über ein enormes Pilzwissen verfügte und mich immer zum Pilze (ein)sammeln mit führte, sozusagen als "Tragender Funktionär"...


    In diesem Sinne möge uns der Herbst weiter beglücken

  • übrigens den Semmelstoppelpilz habe ich in diesem Jahr das erste mal in meinem Leben gefunden und wusste sofort um was es sich handelt...dank Vorbildung [WHITE SMILING FACE]


    was mich erschreckt sind die vielen Sammler, die alles in den Korb schmeißen und dann fragen, "Schauen sie mal drüber ob man das Essen kann".


    Der letzte dem ich den Korb leer gemacht habe, war ein anerkannter Tiermediziner im Ruhestand. Der hat einfach alles eingepackt !!!!


    Erschreckend daran, das er als Dr. eigentlich umsichtiger sein müsste...Er hatte wohl in seinem Leben mehr Glück als GiftPilze in der Pfanne....

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.