Hallo, Besucher der Thread wurde 20k mal aufgerufen und enthält 27 Antworten

Fuchsiger Rötelritterling oder????? falscher Pfifferling????

  • Hallo Pilzfreunde,


    habe am Samstag noch diese Pilze gefunden, u n d
    bin mir nicht sicher:


    Fundort: moosig, Wiesen, auch Hangwiesen


    Geruch: angenehm pilzig


    Geschmack: mild


    Hut: weich, schaumig anfühlend, wie ein Omlett


    Hutrand: leicht eingerollt


    Jetzt seht aber selbst:







    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Jutta,


    das sind alles Falsche Pifferlinge .


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,
    Danke für deine schnelle Beurteilung :wink:


    Laut Bücher sind diese ja eßbar, ohne einen Eigenwert, in Mischgerichten zum Auffüllen.


    Stimmt das ?????:hmmm:
    ODER soll ich sie gleich wieder im Wald aussetzen?:D

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Jutta,


    es stimmt, die falschen Pfiffis tun dir nichts böses:wink:, und um Masse zu haben, sind sie ganz gut....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Ja, Naicke hat Recht. Ich nehme sie als "Füller". Auch unter diesen Pilzen gibt es recht feste und auch große. Als Alleingericht ist es eine Leimspeise.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Na ja, dann werde ich sie nicht dem Wald zurückgeben, sondern dementsprechend als Teilbeigabe zu einem Mischgericht dazugeben:wink:
    Ist doch schon etwas, als sozusagen Magenfüller:D

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • ... da schließe ich mich Gabi an!
    Ich gebe sie nur frei, wenn jemand sie unbedingt essen will und dann nur in ganz geringen Mengen und mit aufgeklärtem eigenem Risiko.
    Sie sollen schon Unwohlsein hervorgerufen haben und schmecken tun sie fade, haben kaum einen Geschmack und sie sind sehr weich und schwammig!
    Da denke ich oft an das Sprichwort, weniger ist oft mehr! :confused:

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Gabi,


    weißt du mehr über diese giftigen Substanzen? Oder woher weißt du diesen Umstand?


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Pilzfreunde,
    nach all den Warnungen ist auch mir der Appetit vergangen; :sick:
    werde diese Pilze dem Wald wieder zuführen.
    Danke nochmals für Eure Hinweise.

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Nochmal zum Falschen Pfifferling - liebe Pilzfreunde:


    Uwe schrieb, dass individuelle Unverträglichkeit beim Falschen Pfifferling vorkommen kann. Aber ich frage euch, was sind individuelle Unverträglichkeitsreaktionen? Individuell heißt doch nur auf eine einzige Person bezogen und auch dann nur, wenn diese Person diesen Pilz zum ersten Mal zu sich nimmt. Diese Bemerkung steht bei vielen Pilzen! Individuelle Unverträglichkeit gibt es aber auch bei anderen Lebensmitteln.
    Allein dieses Merkmal ist kein Ausschlusskriterium für die Essbarkeit eines Pilzes, in diesem Fall des Falschen Pfifferlings. Dieses Kriterium findet bei mir z.B Anwendung, wenn es um die Nebelkappe geht.
    Unverträglichkeit heißt aber nicht, dass der Pilz giftige Substanzen enthält.


    Wenn jemandem darüber etwas bekannt ist, würde ich mich über eine Mitteilung sehr freuen.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Also mal ganz ehrlich, die individuellen Unverträglichkeiten gibt es bei jedem noch so guten Speisepilz....wer von euch würde aber Steinis, Pfifferlinge, Flockis oder andere Schmakatien wegen dieser möglichen individuellen Unverträglichkeiten, im Wald stehen lassen....


    Aber letztendlich soll das jeder für sich selbst entscheiden....ich esse weiter, alles was mir in den Korb wandert:wink:

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

  • Hallo
    Natürlich gibt es mit vielen Lebensmitteln Unverträglichkeiten. Wenn aber in Pilzbüchern bei nur einem bestimmten Pilz daraufhingewiesen wird. dann muß da was dran sein. Wie viele Pilze haben diese Warnung nicht! Ich selbst habe den auch schon untergemischt. Aber in kleinen Mengen. Möglich wäre, daß der Pilz mit richtigen Pfifferlingen verwechselt wird. Größere Mengen mögen dann ja unverträglich sein.
    Bei solchen Pilzen sollte die Menge klein gehalten werden.

  • Hallo Uwe,


    da gebe ich dir natürlich recht, aber mal ganz ehrlich, wer möchte schon den absolut geschmacklosen falschen Pfiffi in Massen essen...ich nicht.


    Aber, so wie auch von mir mitgeteilt, als Füllstoff....gibt es bei Menschen, die KEINE Unverträglichkeit haben, auch keine Probleme.


    Und so gibt es sehr viele Pilze, die bei einigen Menschen Unwohlsein, Muskelkrämpfe, eventuell sogar den Tod verursachen, es ist auch richtig, dass auf diesen Umstand hingewiesen wird.


    Aber wie du auch geschrieben hast, es kommt auf die Menge an, und ich z.B., verzichte nicht auf einige der lekkeren Pilze, welche heutzutage als "giftig" gelten.

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Pilzfreunde,


    es ist halt schon immer so, wie es der ALTE geschrieben hat:


    Dosis (sola) facit venenum„Die Dosis (allein) macht das Gift.“: Nach Paracelsus: „All Ding’ sind Gift und nichts ohn’ Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Jutta,



    das beste Schlusswort, was es geben kann:good:

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Zitat von weisheit pid='3997' dateline='1378204067'


    Allein dieses Merkmal ist kein Ausschlusskriterium für die Essbarkeit eines Pilzes, in diesem Fall des Falschen Pfifferlings. Dieses Kriterium findet bei mir z.B Anwendung, wenn es um die Nebelkappe geht.
    Unverträglichkeit heißt aber nicht, dass der Pilz giftige Substanzen enthält.


    Hallo Veronika,


    bei der Nebelkappe ist das aber etwas anderes. Die enthält definitiv das Gift Nebularin welches durch alleiniges kochen nicht zerstört wird.


    VG Jörg


    Nachtrag: Ich esse die nach nichts schmeckenden F. Pfifferlinge nicht.

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 ()

  • Und Jörg, wie sieht es dann bei Morcheln und Lorcheln aus, da geht ja schon, nur durch das trocken mehr als 80% des Giftes Gyromitrin auf die Flucht.....,
    wenn dann noch gut durch gegart, ist nichts mehr von dem Gift nachweisbar.....


    Das Gyromitrin ist wasserlöslich und flüchtig.....und das bereits ab 60 Grad.

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    Einmal editiert, zuletzt von Na Icke ()

  • Zitat von Na Icke pid='4005' dateline='1378229592'

    Und Jörg, wie sieht es dann bei Morcheln und Lorcheln aus, da geht ja schon, nur durch das trocken mehr als 80% des Giftes auf die Flucht.....,
    wenn dann noch gut durch gegart, ist nichts mehr von dem Gift nachweisbar.....


    Hallo Tommi,


    von irgendwelchen Giftstoffen in Morcheln (Morchella spec.) weiß ich nichts. Von Lorcheln der Gattung Gyromitra laß ich die Finger, die der Gattung Helvella sind ungefährlich.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo alle zusammen,


    schön, dass ich so eine Diskussion vom Zaun gebrochen habe, war gar nicht meine Absicht. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob es tatsächlich giftige Substanzen im Falschen Pfifferling gibt, denn dann gehört er nicht zu den ungenießbaren Pilzen, sondern eindeutig zu den giftigen Pilzen. Der Hinweis mit Nebularin ist gut. Was immer das für ein Gift ist.


    Jutta - vorsichtig mit dem Spruch "Die Dosis macht das Gift" - danach sind alle Giftpilze in geringer (???) Dosis essbar.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika.


    "Jutta - vorsichtig mit dem Spruch "Die Dosis macht das Gift" - danach sind alle Giftpilze in geringer (???) Dosis essbar."



    Dieser Spruch ist uralt, und ist nicht von mir, sondern von einem sehr berühmten Arzt und Heiler, nämlich Theophrastus Phillipus Bombastus zu Hohenheim, genannt auch Paracelsus.

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Ja, Jutta, ich weiß - der Knabe fiel mir nur nicht gleich ein.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Zitat von weisheit pid='4014' dateline='1378237404'

    Ja, Jutta, ich weiß - der Knabe fiel mir nur nicht gleich ein.


    Viele Grüße


    Das kann passieren. Der weilt ja auch schon ein Weilchen nicht mehr unter uns:D.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.