Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Kennt jemand diesen Pilz?

  • Ort: Oranienburg, Brandenburg, 01.10.2017 / Gelände war früher Wald, ist jetzt Garten


    Guten Tag!


    Seit Tagen suche ich immer wieder mal im Internet, um herauszufinden, um welchen Pilz es sich handelt.
    Die Suche war vergebens, ich komme nicht weiter, vielleicht können Sie mir helfen?


    Beigefügt sind vier Fotos, die ich heute "geschossen" habe.
    Ach ja, die Stöcke der Pilze, es sind vier insgesamt, tummeln sich um/am einen im Boden noch verbliebenen Baumstamm (ein Sturm hatte den Baum abgeknickt), einer von ihnen umkreist einen Rosenstock.


    Einer der vier Pilzstöcke lag schon seitlich auf dem Boden, war nicht mehr mit dem Boden verwurzelt. Ich habe ihn nicht ausgerissen.
    Von ihm habe ich einen Teil der Fotos gemacht.


    Vielen Dank im Voraus für Hinweise, um welchen Pilz es sich handeln könnte.


    Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntagabend.


    Gruß,
    KKorn





  • Hmm, vielen Dank für die Antwort.
    Dann bin ich wohl zu spät dran.
    Ich kann mich noch erinnern, dass die Kappen letzte Woche noch die Farbe kräftig aber nicht zu dunkles Braun hatten.
    War heute wegen der aktuellen Farbe überrascht.

  • Hi.


    Naja... So ganz unbestimmbar auch wieder nicht. Es ist natürlich eine Erfahrungssache und das beinhaltet, sich eine recht gute Formenkenntnis aufzubauen, aber so sehen alte, verfallene Grüne Schwefelköpfchen (Hypholoma fasiculare) aus.
    Höchstwahrscheinlich.
    Jörg hat an sich schon recht, solche Mumien lässt man idealerweise links liegen und guckt sich lieber frische Pilze an.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Schönen Abend miteinander!


    Na ja, an "Futtern" dachte ich wegen dieser Pilze sowieso nicht.
    ... meine Devise ... "Wos da Bauer ned kennt, des frisst a ned."


    Wir haben den Garten vor sechs Jahren übernommen und diese Pilze, nebst etlichen anderen, sah ich noch nie zuvor. Plötzlich waren sie da, wie aus heiteren Himmel und, weil sie anfangs schön aussahen, noch dazu so schön auf einem Haufen beieinander, das machte mich neugierig.
    Noch dazu, weil sie sich ausgerechnet auch um einen Rosenstock ballten, kommt man wegen des Rosenstockes ins Grübeln ... "Ist das gut für die Rosen oder nicht?"
    Da die Pilze mittlerweile wieder am verschwinden sind, die Rosen (wohl) offensichtlich keinen Schaden genommen haben, kann es auch sein, das beide sich möglw. vertragen oder gar voneinander Nutzen ziehen. Stichwort Symbiose.
    Aber, da ich nicht weiß, was es denn für Pilze sind/waren, kann ich erst einmal eh nur abwarten.
     
    Gruß,
    KKorn

  • Hallo KKorn,


    das sind alte Grünblättrige Schwefelköpfe und wenn sie in deinem Garten vorkommen, dann ist irgendwo im Rasen Holz.Ich kenn das auch, regelmäßig erscheinen sie um diese Zeit und auch im Frühling. Bei mir knabbern sie an den Resten eines Pflaumenbaumes und wenn sie den geschafft haben, dann erscheinen sie auch nicht mehr.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Frau Weisheit,


    vielen Dank für den Beitrag.
    Der Ring der Pilze, Bild 1, hat sich um einen abgebrochenen Baumstamm gebildet.
    ... der ist nur oben waagerecht abgesägt, damit sich niemand verletzt.
    Zum Ausbuddeln hatte ich damals keine Zeit, er stört mich auch nicht.
    Wundere mich nur, dass die Pilze vier Jahre benötigten, um ihn zu entdecken.
    Und, ich wundere mich auch noch, warum sich die Pilze um einen gesunden Rosenstock ringen.


    Wünsche Ihnen/Euch morgen einen schönen Feiertag!


    Gruß,
    KKorn
    [hr]
    Oops, Bild 2, nicht 1.

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von KKorn ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.