Hallo, Besucher der Thread wurde 1k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

[Allgemein] Makroskopische Einordnung

  • Hallo zusammen,


    Gibts irgendwo eine gute Seite / Literatur in der Pilze makroskopisch eingeordnet sind?


    Nach dem Motto:
    Der Pilz hat diese und diese Merkmale -> Ständerpilz
    -"-: Hautkopf
    -"-: Trichterling
    (Wenn das überhaupt die Überbegriffe sind)


    Ich stelle mir dabei so etwas wie einen Stammbaum vor.
    Das würde mir wahrscheinlich sehr beim lernen helfen und mehr "System" in meine Bestimmung bringen.


    Wenn ich im Moment einen Pilz X sehe, habe ich eigentlich keine Ahnung und nur eine grobe Vermutung "sieht aus wie Pilz Y das ich schon kenne"


    Ich möchte gern zum Stadium kommen: "Ich kenne Pilz X nicht, die Merkmale sprechen jedoch für die Artengruppe Y"


    Und wenn Artengruppe Y zufällig Risspilze ist, weis ich, dass ich lieber die Finger davon lassen sollte. (kulinarisch! nicht optisch, die sind ja auch schön :D )


    Ich hoffe ich habs nicht zu umständlich erklärt (Brücken-Montag :hmmm:)


    viele Grüße!

  • Hallo Weda,
    eigentlich haben viele Pilzbücher einen Schlüssel, um bestenfalls zu einer Art zu gelangen.
    Meistens klappt das natürlich nur dann, wenn man schon vorher weiß, was man sucht :-)
    Und jeder kommt besser mit dem einen oder anderen Buch zurecht.
    Um eine gewisse Gattungskenntnis zu bekommen, finde ich das "Handbuch für Pilzsammler" von A. Gminder ziemlich gut. Da sind nicht unendlich viele Arten aufgeführt, der Schlüssel ist auch ohne wissenschaftliche Kenntnisse brauchbar und die einzelnen Gattungen sind gut beschrieben ....
    Viel Spaß beim Lernen.
    Jan

  • Ich finde den "Grundkurs Pilzbestimmung" von Rita Lüder sehr hilfreich. Es gibt einen hervorragenden Einblick in das Thema Pilze generell und enthält ebenfalls einen Bestimmungsschlüssel.


    Sent from my Moto G (5) using Tapatalk

  • Hi.


    Ja, wenn es immer so einfach wäre...
    Ich glaube das Beste was man in dem Zusammenhang machen kann, ist mal ein wenig in die Freizeit investieren und einen Pilzkurs (wochenkurs) buchen, ideal wäre mit der Fragenstellung wohl so was im Rhamen des F1, wie in einige Pilzschulen in Deutschland regelmäßig anbieten.


    Wenn man einem wirklich funktionierenden Gattungsschlüssel erfolgreich folgen will, wird man nicht drum rum kommen, schon recht früh das Mikro anzuschmeißen und dann halt FungaNordica oder Gröger I & II (Bestimmungsschlüssel für Röhrlinge und Blätterpilze in Europa) durchzuarbeiten.


    Wie man sich auch makroskopisch durchhangeln kann, um einigermaßen zuverlässig zu einer Gattung oder wenigstens einer Gattungsgruppe zu kommen, das erklärt eben ein solcher F1 - Kurs.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi!


    Ich kann mich der Empfehlung von "Grundkurs Pilzbestimmung" von Rita Lüder anschliessen. Dort werden die Merkmale der Gattungen gut erklärt. Und sonst steht da relativ kompakt alles über Pilze sammeln und geniessen was ein Pilzsammler ohne Mikroskop wissen sollte.
    Das Poster auf kreativpinsel.de ist übrigens ebenso von Rita Lüder.


    Vielleicht hilft Dir auch dieser Schlüssel:
    https://offene-naturfuehrer.de…epenbring_und_Lotz-Winter)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.