Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten
  • Hallo Torsten,


    es käme der Braunschuppige Wiesenchampignon in Frage, aber auch der Salzwiesenchamignon. Der müsste allerdings auf dem Hut dickere weiße Schuppen haben.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo.


    Leider keine Chance. Champis sind eine komplizierte Gattung, meistens hat man in dem Moment schon verloren, wenn man nur einen einzigen unreifen Fruchtkörper zur Verfügung hat.
    Ohne vollständige Stielbasis und ohne vollständiges Schnittbild und ohne Geruchsangaben ist bei Champis generell keine Bestimmung möglich. Natürlich kann man sich Phantasienamen ausdenken, aber die Chance, daß einer davon dann auch stimmt, ist wirklich reiner Zufall. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.