Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Kleiner hellbrauner Gartenpilz

  • [size=4][font="Calibri"]Fundort Deutschland,NRW, Münsterland, Rheine, Garten, in der Wiese (Nähe Thuja), Sandboden, kalkarm[/font][/size]

    [size=2][font="Calibri"] [/font][/size]

    [size=4][font="Calibri"]Fundzeit: 19.10.17[/font][/size]


    [size=4][font="Calibri"]Liebes Forum,
    [/font][/size]
    [size=4][font="Calibri"]bei diesem kleinen Vertreter weiß ich gar nicht recht, wo ich anfangen soll. Wer kann eine Richtung sagen?[/font][/size]


    [size=4][font="Calibri"]Hut-Durchmesser ca. 10 - 20 mm, halbkugelig, in verschiedenen hellgrau bis ocker-Tönen. Sporenpulverfarbe weiß. Faseriger Stiel. Lamellen blassocker, später braun.
    [/font][/size]



    [size=4][font="Calibri"]Gruß und Dank,[/font][/size]



    [size=4][font="Calibri"]Codo[/font][/size]



    [size=4][font="Calibri"]
    [/font][/size]

  • Hi.


    Der sieht aber alles andere als einfach aus.
    Du hast nicht zufällig den Sporenabwurf mal fotografiert oder die Sporen?
    Oder kann man da zufällig einen Knoten in den Stiel machen, ohne daß der Stiel zerbricht?



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Na einfach kann ja auch jeder... ;-)


    Mikroskop-Bild der Sporen schicke ich Montag, dann probiere ich auch das mit dem Stiel aus (wenn die dann noch in halbwegs Zustand sind). Bin dies WE unterwegs...


    Gruß,


    Codo

  • Hallo Pablo,


    also wenn der Stiel etwas länger wäre, würde ich einen Knoten reinkriegen... jedenfalls bricht da nix.


    Jetzt nach ein paar Tagen sind die Pilze übrigens auch deutlich brauner geworden. Ist aber definitiv derselbe Pilz.


    Bei den Sporen ist mir aufgefallen, dass die mehr klumpen als bei anderen Pilzen, d. h. sie liegen kaum einzeln umher sondern nur in Gruppen. Fotos sind nicht besonders (im Mikroskopieren und das dann noch fotografieren übe ich noch), aber vielleicht hilft's ja...


    Gruß und Dank,


    Codo


  • Hallo, Codo!


    Das Mikrobild ist für mich in der Tat schwer zu interpretieren, aber mit dem elastischen Stiel hat dein Pilz nun tatsächlich eine gewisse Ähnlichket mit dem Nelkenschwindling (Marasmius oreades).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    vielen Dank, der Vorschlag gefällt mir! Zwar kann ich den Bittermandelgeruch nicht feststellen, aber das hatten wir ja schon, Gerüche sind oft schwierig. Der Rest passt sehr gut. Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen...? ;-)


    Gruß,


    Codo

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.