Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

kurze runde/unbekannte

  • hallo zusammen,
    folgender kollege heute an morscher fichte


    2-3cm
    löst sich leicht vom stamm/filligran
    leicht zonierte/leicht samtige oberfläche
    keine auffällige verfärbung
    ohne auffallenden geruch


    1
    2
    3


    so recht mag mir dazu nichts einfallen, da steh ich am schlauch. vlt. noch der hier https://www.123pilze.de/DreamH…d/GoldgelberFaeltling.htm


    der kollege hier ist ca 3 cm und halbkugelförmig an liegender esche
    milchig, weiche konsistenz, im inneren weißlich geleeartig
    könnte es ein unreifer stäublingsschleimpilz sein?
    4
    5


    an liegender buche


    keine unmittelbare verfärbung
    auffällig unangenehmer geruch/richtung marzipan
    resupinat wachsend
    leichter grünstich
    wird wohl was fürs mikro
    6
    7
    8


    bei den alten herren tut sich auch was (rechts oben)
    1-2cm dick
    ausbreitung einmal kreisförmig ca 10cm im durchmesser, einmal halbresupinat auf ca 10cm länge
    keine unmittelbare verfärbung
    angenehm pilziger geruch
    wohl auch ein fall fürs mikro
    9
    10
    11
    12
    13


    falls wer ideen zu den gezeigten pilzen hat: gerne, bin für jegliche hilfestellung dankbar!


    frohes schwammerlsuchen!


    lg joe

  • Hallo Joe,


    wie immer: in beiden Beiträgen schöne Bilder!
    Viele von deinen gezeigten Pilzen sind mir allerdings auch völlig fremd.
    Bestätigen kann ich dir aber wohl den Stäublings-Schleimi.


    Und, als Ergänzung: Alter und damit stinkender Hallimasch heisst hier HALLIMATSCH... :)


    LG Thomas

  • Hallo, Joe!



    Schick, richtige Pilze! :wink:
    Der erste schaut für mich rein makroskopisch eher nach Pseudomerulius aureus als nach einer der Leucogyrophana - Arten aus.


    Stäublingsschleimpilz passt! :agree:


    Das dritte sind ja zwei Pilze: Der weiße Krusti außen rum und der komisch riechende Porling. Soclhe Gerüche müssen übrigens nicht immer charakteristisch sein, manche Porlinge spielen auch Charae und entweickeln einen massiven Geruch, der ganz und gar nicht typisch ist.


    Makroskopisch für mich leider nicht bestimmbar, ebenso wenig wie der Porling mit den sinuos - labyrinthischen Poren.
    Muss beides unters Mikro. Das dürfte dann ja inzwischen eine größere Sendung werden, wenn mich nicht alles täuscht. Macht aber nichts, ist völlig ok, kann nur sein, daß es etwas dauert mit der Untersuchung. :wink:



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Joe!


    Mach dir mal keine zu großen Umstände wegen dem Begleitmaterial. Da ist von der letzten Sendung sogar noch ein bissel was übrig. :wink:
    Auch wenn ich mich da wirklich drüber freue, das ist kein "Muss", daß du noch etwas dazu legst.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.