Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Zwei auf einen Streich!

  • Hallo Pilzfreunde!

    Vor kurzem sind mir kleine Pilzchen aufgefallen, die in trauter Zweisamkeit auf einem alten Baumstumpf vor sich hin wuchsen:


    Der eine hatte eine bräunliche Grundfarbe beim Hut, darüber in hellbeige eine Schicht, die sich schuppig mal mehr, mal weniger ablöste und so das braun darunter wieder zum Vorschein kam.
    Der Rand ist glatt, bis wellig bei den älteren. Eine leichte Riefung ist teilweise sichtbar.



    Hut ist mehr, oder weniger seitlich gestielt.
    Stiel ist kurz 3-max. 10mm, hellbeige und voll.
    Die Lamellen stehen dicht, sind gegabelt und habenQuerlamellen
    Der Geruch war leicht pilzig, Geschmack nicht probiert.


    Das Fleisch ist recht dünn1-3mm, Hell oben, nach unten hin der Farbe des Stiel aussen entsprechend dunkler werdend.



    Sporenpulver ist weiß.



    Gewachsen auf einem alten Laubbaumstumpf – Bestimmung schwierig. Ich weiß es sollte im besten Fall Buche sein. Aber hier im Wald stehen fast nur Erlen und ein paar Fichten.


    Mein Tipp: Herber Zwergknäueling – Panellus Stipticus



    Der zweite Pilz(und auch hier würde Buche wieder gut passen,aber…):



    Stadien reichen von recht frisch gewachsen, bis schon am vergehen
    Hut zunächst halbkugelig, später ausgebreitet flach, Farbe braun bis dunkelbraun/dunkelgrau, je nach Feuchtigkeitsgehalt
    Hutrand heller, teils fast weißer Rand. Teils gerieft und durchscheinend, aber bei Trockenheit auch fehlend.
    Geruch seltsam, nicht näher definierbar – für mich.
    Lamellen hellgrau, am Stiel leicht herablaufend. Leichte Ansätze von Querlamellen. Sporen wollte der Bursche keine angeben.


    Stiel zw 1-8cm lang und zw 1-4mm dick recht variabel. Farbe hellgrau wie die Lamellen, teilweise zur Basis hin bräunlich dunkler werdend. Voll. Basis striegelig weiß.
    Büschelig wachsend in größeren Mengen.




    Hier möchte ich den Winterhelmling - Mycena Tintinnablulum vorschlagen!

    Was meint Ihr dazu?

    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex,


    auch ich stimme deinen Bestimmungen zu. Beide Arten habe ich selbst schon häufig gefunden und der Herbe Zwergknäuling wächst vor meiner Haustür an einem Eichenstubben. Eiche ist wohl sein Lieblingsbaum.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Joe, hallo Veronika!


    Vielen Dank für Eure Bestätigung und das Lob! Das freut!:D


    Wieder zwei mehr, die ich kenne! :party:



    liebe Grüße aus den - wieder - verschneiten Salzburg!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.