Hallo, Besucher der Thread wurde 4,8k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Die Trameten schon wieder...

  • Hallo Zusammen!

    Die Trameten sind wieder einmal Thema. Hier zwei Kollektionen,die keine 2m nebeneinander, aber an zwei verschiedenen Bäumen gewachsen sind:


    In der linken Bildhälfte ganz eindeutig Schmetterlinge, beider rechten naja… aber seht selbst:



    Hier die rechten im Detail: ich denke kein Zweifel!


    Und hier noch von unten:



    Hier die Details der rechten(hier wurde korrigiert! Danke Joe!) Kollektion: wenn auch wenige, so sind doch auch dunkle Bereiche erkennbar. Auch das Taubenblau glaube ich erkenne zu können. Aber eben nicht bei allen Fruchtkörpern.


    Im Querschnitt ist der Unterschied von einem der rechten undeinem der linken Seite wenig unterschiedlich. Links klar schwarz, rechts dunkles dunkelbraun. Aber das mit der Linie soll ja eh nicht DAS Kriterium sein! Können ja mehrere Tramtenarten haben…



    Und hier im relativ trockenen und nassen Zustand gegenübergestellt.Da sind die Farben gleich noch einmalanders. Dunkel wird heller, heller wird dunkler – alles ist möglich.



    Linke Seite:

    Rechte Seite:




    Bin mal gespannt was Ihr dazu meint!

    Liebe Grüße!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    Einmal editiert, zuletzt von Der Biologe ()

  • Hallo alex, für mich wären es auch schmetterlinge.
    Kann es sein dass rechte und linke kollektion teilweise falsch benamst wurden?
    Die rechte scheint schon ein bisschen älter zu sein, das schwammerl am vorletzten foto ist halt schon fraglich...
    Feine zusammenstellung, danke alex!
    Lg joe

  • Hallo Alex
    zumindest für meine Wenigkeit zeigst Du da durchweg Trametes versicolor , auf die Farbabweichungen gebe ich da nicht allzuviel die Anwachstelle scheint ja bei allen dünn zu sein ...
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

    Einmal editiert, zuletzt von Harry ()

  • Hallo Joe und Harry!


    Danke schon mal für Eure Einschätzungen! Ich würd auch eher bei allen Versicolor sagen.


    Und ja! Ich kann beides bestätigen:


    1. eine falsche Benennung war dabei, ist nun korrigiert(inkl kleiner Danksagung an Joe! :wink: )
    Der Rest sollte so stimmen!


    2. Die Hüte waren bei beiden Kollektion gleich dünn. Als einzelnes Kriterium soll das ja auch wieder nicht reichen, da es deutlich dickere Schmetterlinge geben soll!


    Mal schauen, ob noch was kommt!


    Liebe Grüße!
    Alex


    PS: ja, das vorletzte Schwammerl sieht echt anders aus. Allerdings wuchsen die alle dicht gedrängt an der selben Stelle. Sollte somit alles vom gleichen sein!

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    Einmal editiert, zuletzt von Der Biologe ()

  • Hallo, Alex!


    ich denke auch, daß das alles schmetterlinge sind. Fruchtkörperdicke hin oder her: Die auf dem ersten Bild rechts unten bzw. die auf dem vorletzten Bild haben eine Restunsicherheit auf Trametes ochracea. Sollten die zu Heilzwecken verwendet werden, würde ich die rauslassen.
    Auch wenn sie mit den übrigen (eindeutigen, siehe Farbverläufe) Fruchtkörpern der "Kollektion rechts" an einem Substrat wuchsen, da können ja auch verschiedene Arten unterwegs sein.
    Die Frische der Fruchtkörper ist heir schwer zu beurteilen nur nach Bild, bei einigen Exemplaren sind da schon so ockerliche Flecken auf den Poren, aber das mag auch mal witterungsbedingt sein und die Pilze an sich noch völlig ok.
    Da ist fühlen und schnippeln (ob das Fleisch überall noch schön weiß und intakt ist) und riechen wichtig.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Alex,


    ja, die Schmetterlinge, die machen es uns aber auch nicht leicht. Die Farbenvielfalt ist so ennorm, dass man bei bräunlichen und beigfarbenen Exemplaren immer denkt, man hat die Zonentramete gefunden. Die sogenannte schwarze Linie hilft mir gar nicht und sie ist ja auch nicht ausschlaggebend.


    Hier mal 3 Bilder, die sehr verschiedene Farben zeigen.


    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Man ihr lieben Freunde,


    ich bin ganz verwirrt, von den vielen Gegenüberstellungen, denke aber wie Pablo, dass bei Alex wohl alles Schmetterlinge sind, wobei ich bei den Bildern von Weisheit noch mal verwirrter bin.....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Pilzfreunde!


    man kann sagen es wird immer bunter!


    Die Kollektionen von Veronika sind ja spitze!


    Die erste muss ich mir abspeichern! Die fast identischen Farbverläufe der einzelnen Fruchtkörper sehen irre aus! Fast wie mit copy and paste! Gratulation zum Foto! :agree:
    Die zweite ist für mich der Klassiker: für Heilzweck würde ich nur diese Kollektionen sammeln, alle anderen Kollektionen sind für mich nur aus Spaß am Bestimmen interessant.
    und die dritte: wieder sehr grenzwertig! Auch wenn es wahrscheinlich welche sein werden. Wie gesagt, die würden bei mir nicht ins Depot für Tommi kommen!


    Und Pablo hat recht mit dem Zweifel an der Frische der Pilze allgemein. Wenn man genau schaut, dann sieht man auf den Pilzen und auch auf dem weißen Tisch ganz kleine gelbliche Maden - nicht sehr appetitlich. Kamen alle auf den Kompost!



    Danke an alle für Eure rege Teilnahme! :D


    Liebe Grüße!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Zitat von Der Biologe pid='44499' dateline='1517947448'


    Und Pablo hat recht mit dem Zweifel an der Frische der Pilze allgemein. Wenn man genau schaut, dann sieht man auf den Pilzen und auch auf dem weißen Tisch ganz kleine gelbliche Maden - nicht sehr appetitlich. Kamen alle auf den Kompost!


    Liebe Grüße!
    Alex


    Hallo Alex,


    da ist dir meine Sylvi sehr dankbar:wink:


    Danke für eure Mühen....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Tommi!


    Sehr gerne! Sagt einfach Bescheid, wenn Ihr was braucht!


    liebe Grüße!
    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Ahoi!


    Also ich finde Veronikas Kollektionen auch durchaus plausibel.
    Die dritte wäre jetzt so ein Fall, wo ich nur nach Bild nicht zwischen ochracea und versicolor unterscheiden wollte, aber mich entspannt auf Veronikas Einschätzung verlasse, weil sie war ja vor Ort und hat die Pilze "live" gesehen.


    Theoretisch könnte man sich bei solchen "Zwischendingern" noch in die Diskussion vertiefen, wo nun die exakten grenzen zwischen den beiden Arten liegen, aber das ist an dieser stelle müßig, denn da müsste man eine ganze Menge auch genetische Daten erheben, um alle Merkmale auf ihre Konsistenz abzuklopfen.
    Darum rate ich auch für die Anwendung immer dazu, sich nur auf "eindeutige" Kollektionen zu beschränken, auch wenn viele der nicht Mitgenommenen dann vermutilch auch versicolor sind, aber sicher ist in dem Fall sicher.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke Pablo, danke Alex,


    wenn man dann mal bei Guthmann rein schaut, sind fast alle Porlinge irgendwie mit medizinisch nutzbaren Bestandteilen ausgestattet.... allerdings nicht so leicht nutzbar wie von den Schmetterlingen....


    Auf jeden Fall ist es immer weider schön, wie ihr euch alle in das Thema "Schmetterlinge für Sylvi", rein kniet.....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.