Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Was fürein Pilz?

  • Hallo, Zorbi!


    Schwieriger Fall. Es könnte ein Egerlingsschirmling (Gattung: Leucoagaricus) oder ein Faltenschirmling (Gattung: Leucocoprinus) sein.
    In beiden Gattungen gibt es ähnliche Arten, und beide Gattungen sind teils ganz schön verzwickt. Zumal das hier auch ein "Exot" sein kann, also eine Art die in Mitteleuropa im Freiland nicht vorkommt, sondern eine tropische - subtropische Art, die hier nur sporadisch eben in Blumentöpfen in Häusern vorkommt.

    Der Pflanze kann der Pilz nicht schaden (eher im Gegenteil), für Menschen ist er auch harmlos, solange er nicht auf verwunschenen Wegen ins Verdauungssystem gelangt. Eingeatmete Sporen oder Anfassen ist völlig unbedenklich, verzehrt können Arten dieser Gattungen giftig sein.
    Hättest du also Kleinkinder im Haus, die die Treppen rauf und runterkrabbeln und Dinge mit dem Mund erkunden, dann ist es sicherer, die Fruchtkörper regelmäßig abzusammeln und zum Kompost zu geben. Ohne oral schwer kontrollierbaren Kleinkinder kannst du die Pilzchen einfach wachsen lassen und dich am anblick freuen.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.