Hallo, Besucher der Thread wurde 2,6k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Keine Pilze !!???

  • Hallo -Hoffnung für alle -fast-Pilzabstinentler!


    Habe gestern zufällig einen recht befahrenen Radweg beradelt.Traute mich auch mal links und rechts zu schauen-und traute meinen Augen nicht!!

    PILZE!! Trotz der seit Mai andauernden Trockenheit ! Hätte sonst was dagegen gewettet. Aber schaut selbst(Anhang 1) -die Ausbeute.

    Leider war ich schon zu spät dran-die Maden und Trockenheit waren deutlich schneller,aber für 2 Portionen reicht es trotzdem. Ursache des Wachtumsschubs

    könnte ein Tag Dauerregen vor 2 Wochen gewesen sein. Erstaunlich nur das die Stonis nicht in einer Senke oder irgendwo am Ufer wachsen sondern auf bzw am Bahndamm

    an dem sich der Radweg entlang zieht.Etwa 1m über Wegniveau.Nicht etwa in der Senke zwischen Damm und Weg.Die Natur hat Ihre eigenen Regeln.


    Das zeigt sich auch in folgenden Bildern

    Eine kleine Blumenampel bei mir im Garten (Anhang 2)

    Und wenn man sich etwas verrenkt und von unten nachsieht dann das!(Anh 3+4)

    PILZE AUS DEM ABLAUFLOCH

    Dazu sehen sie noch aus wie Samtfussrüblinge(Winterpilz???)Will sie nicht abmachen aber vielleicht hat jemand eine bessere Idee.oder bestätigt meine.

    Könnte aber stimmen da wir als Drainageschicht Holzhäcksel im Topf haben.

    Wie schon in Jurassic Park festgestellt wurde-Die Natur findet einen Weg....)

    Hoffe die Fotos freuen Euch ein wenig

    Tho

  • Hallo Lui,


    Glückwunsch zu deinen seltenen und erstaunlichen Funden, vor allem denen in der Blumenampel!

    Warum aber stellst du diesen Beitrag gerade in die dazu wohl unpassendste Rubrik des gesamten Forums, "Download, Installation, Bedienung" , ein???!


    LG Thomas

  • Hallo, Lui & Thomas!


    Das Thema habe ich mal zu "Pilze, Pilze, Pilze..." verschoben, passt doch etwas besser.
    Erstmal Glückwunsch zu dem Fund, momentan wage ich nicht zu hoffen, sowas in diesem Jahr auch selbst noch zu sehen.


    Darf man fragen, was das für Röhrlinge sind?


    Der Blumenampelpilz sieht spannend aus. An Samtfüßchen glaube ich nicht, was aber nix mit der Erscheinungszeit zu tun hat. Samtfußrüblinge (Flammulina velutipes s.l.) können von Anfang Januar bis Ende Dezember Fruchtkörper bilden. Also auch im Sommer, nur lassen sie sich in der pilzarmen Zeit (Mai, Juni, Juli, August) wie die meisten PIlze nicht sehen, vor allem in solchen Unwetterjahren wie diesem, wegen den lebensfeindlichen Witterungsbedingungen.
    Da müsste man mehr von sehen, um den etwas besser eingrenzen zu können.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo und guten Morgen!

    Ja Thomas -die Rubrik???? Keine vernünftige Erklärung.Nur soviel:Musste mich mit der für mich neuen Aufmachung des Forum erst mal anfreunden.

    Wo und wie erstelle ich den Beitrag -und da suchte ich Hilfe in eben jener Rubrik und bin dann gleich da hängen geblieben.Aber Pablo hat das ja korrigiert

    Besten Dank dafür.

    Die Röhrlinge sollten Sommersteinpilze sein.Sehen zwar etwas geschunden aus,aber einige etwas kleinere Examplare sind gerade von der Unterseite als solche zu identifizieren.(Rechte Bildrand Mitte z.b).Wollte auch nur zeigen das es vielleicht doch lohnt bekannten Stellen mal einen Besuch abzustatten.

    Ich jedenfalls werde es nächste Woche mal probieren.

    Zur Blumenampel:Wenn es keine Samtfüßchen sein sollen stellt sich die Frage was dann-Alternativen im Angebot??

    Wie schon gesagt will ich die Pilzlein nicht ernten.Waren so tapfer bei den Bedingungen, das soll belohnt werden.Falls die aber noch wachsen gibts nochmal ein Bild zur besseren Identifizierung.

    Ansonsten Dank für Euer Interesse

    Einen schweißigen Restsonntag an alle(obwohl es z.Z bei uns im Berliner Randgebiet geht-bedeckter Himmel und 23Grad-fast Pilzwetter)

    Thomas!

  • Hallo, Lui!


    Die Runriken sind ja die selben geblieben, nur die Oberfläche sieht halt anders aus. :wink:

    Ist aber wirklich kein Problem, und da mussten wir alle erstmal gucken, wie nun was geht.


    Also Sommersteinpilze!
    Dann sehen die wirklich ungewöhnlich mitgenommen aus, aber das ist bei dem verheerenden Wetter ja auch wieder kein Wunder.
    Ich hätte erst gedacht, daß es irgendwelche Raustielröhrlinge wären, aber du hast sie ja von unten gesehen, glaube ich also.


    Bei den unten aus dem Blumentopf wachsenden ist es darum schwierig, weil man in jedem Fall eine Wuchsanomalie annehmen muss, egal zu welcher Gattung und art die gehören. Möglich wäre viel, von Lentinellus über Hohenbuehelia bis Entoloma. Ich will ja auch Samtfüßchen gar nicht ausschließen, aber Stielchen müsste man mindestens sehen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.