Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

kurzes hallo

  • Hallo zusammen,

    ich melde mich mal kurz wieder. nach dem extrem trockenen sommer bei uns hat es auf einige ausgiebige regenfälle eine richtige pilzschwemme gegeben, mal schaun wie lange sie anhält. einfach ein paar fotos der letzten tage zum mitgehen und fallweisem mitraten.

    1 der "lord of the ring"


    2 Schönfüße sind heuer massigst vertreten/teilweise richtig große exemplare mit um die 20cm hutdurchmesser

    3

    4



    5 ein vertrockneter schuppiger porling hat es im sommer anscheinend tatsächlich geschafft zu wachsen


    6 Espenrotkappen treten heuer auch wieder auf, die haben ein, zwei jahre pausiert


    7 Lungenseitlinge gibt`s momentan auch zu Hauf


    8 an morschem buchenholz, wahrscheinlich die "zarte Zahnhaut" /habe ich in den vergangen jahren in diesem gebiet schon gefunden/

    hier wird wohl ein neuer stamm mit einigen weichbecherchen besiedelt. an der "wetterseite" des stammes sind die zähnchen bereits deutlich länger

    9


    10 tintlinge am wegesrand


    11 rettichhelmlinge mit intensivem "radigeruch"


    12 ebenfalls an buche, wär was für`s mikro


    13 knotiger schillerporling/der hat immer wieder was


    14 eine feine helmlingsgruppe


    15 Koralle an Totholz


    16 hier komm ich nicht recht weiter. vlt. max 5mm lange "stacheln" an morscher esche, aus irgendwelchen gründen will mir der geweihförmige schleimpilz

    hier aber nicht so recht passen. mal schaun ob sich da noch "mehr" draus entwickelt oder ob jemand ideen dazu hat. (mit der fotoqualität hat`s leider auch nicht so geklappt)

    17


    18 und noch ein schleimpilz zum schluss, mglw. der fischeierschleimpilz.



    ich freu mich auf eure einfälle.

    bis bald mal wieder&schönes schwammerlsuchen!

    lg joe

  • Hallo, Joe!


    Danke für die Meldung und den schönen Beitrag!
    Da sind ja schicke Sachen angefallen im gefolge des "Lordd of the Ring".

    Auf den BIldern 2 bis 4 sind allerdings Satansröhrlinge (Rubroboletus satanas) zu sehen, wunderschöne Exemplare dieses tollen, farbenfrohen Röhrlings!

    12: Müssen wir wohl nicht mikroskopieren. Der dürfte ziemlich stechend "gärig" riechen, und Phlebia nothofagi (Scheinbuchen - Fadenstachelpilz) heißen.

    15 ist die Becherkoralle (Artomyces pyxidatus)

    16 sieht schwierig aus, ich halte das schon für einen Basidiomyceten, könnte auch was aus der Dentipellis - Ecke sein, aber vielelicht auch eine Kavinia oder eine Mucronella...
    Das wäre eher ein Fall für's Mikro.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • hallo wolfgang, hallo pablo!

    Danke für eure antworten!

    Schöne grüße zurück nach bayern:wink:

    @pablo: mal wieder halbwegs peinlich mit den satansröhrlingen:( aber bei der masse an pilzen wollt ich es nicht wahrhaben. Quasi ein erstfund für mich...

    Danke für die phlebia und die becherkoralle, beim vorletzten pilz komm ich hoffentlich mal wieder vorbei...


    Schöne grüße&bis bald mal wieder!

    Lg joe

  • Hallo, Joe!


    Ach wo, ist nicht peinlich.
    Also gerade die ersten beiden sind auch ungewöhlnich blass, was die Zuordnung ja auch noch erschwert.

    Aber das Beste ist: Wieder eine faszinierende Art mehr, die dir begegnet und die du vorstellst.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.