Hallo, Besucher der Thread wurde 114 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Gemeiner Samtfuß-Rübling ?

  • Hallo Pilzfreunde,

    diese Pilze wachsen an zwei Stellen, nicht weit entfernt voneinander.


    diese hier an geschlagenen Birkenstämmen :





    und diese an einem Birkenstubben :




    nicht so samtig, eher nass :



    wenigstens etwas samtiges zu sehn :




    Viele Grüße

    Christine

  • Hallo Christine,

    ja, das ist auf jeden Fall der Samtfußrübling. Neben dem gemeinen S. gibt es wohl noch einige nah verwandte Arten, die man aber nicht so einfach trennen kann. (Geht wahrscheinlich nur mikroskopisch)

    Aber in diesem Falle muss man es auch nicht zu genau wissen.

    Liebe Grüße

    Matthias

  • Hej.


    Im Grunde sind's in Mitteleuropa zwei Arten, die sich nur sehr schwer trennen lassen: Flammulina elastica und Flammulina velutipes. Über die Sporenlängen geht es noch einigermaßen gut, ansonsten gleichen die sich sehr stark. Kann man aber auch einfach zusammenfassen, wenn man hinten an den Namen noch ein "s.l." dran setzt (s.l. = sensu lato = im weiteren Sinne = fasst mehrere schwer trennbare arten unter einem Namen zusammen): "Flammulina velutipes s.l." = "Samtfußrübling i.w.s."



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.