Hallo, Besucher der Thread wurde 288 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Irnaburn am

Prachtbecherling?

  • Hallo!


    Diesen schönen Pilz habe ich heute im Wald gefunden. Er wuchs auf einem runtergefallenen Ast, den ich leider nicht mehr einem Baum zuordnen konnte. Höchst wahrscheinlich ist es aber Weide. Andere Kandidaten sind Weißdorn, Eiche oder Holunder.

    Aufgrund der Form und Farbe denke ich das es sich um einen Prachtbecherling (sarcoscypha coccinea oder sarcoscypha austriaca) handelt.

    Zu eventuellem Geruch und der Konsistenz kann ich leider nichts sagen, da alles gefroren war.




    LG Jakob

  • Hallo Jacob,


    das ist tatsächlich ein wunderschöner Fund in dieser Jahreszeit! Was es nun genau für einer ist, weiß ich allerdings auch nicht. Beim ersten Draufschauen habe ich sofort auf Eselsohr getippt. Den habe ich allerdings noch nie direkt auf Holz gesehen und zu dieser Zeit schon gar nicht. An einen Becherling mag ich irgendwie nicht so recht glauben, da mir die Schüsselform fehlt. Daher auch meine Idee mit dem Öhrling. Mal schauen, was die Experten zu diesem tollen Fund sagen.


    LG Thomas

  • Hallo Jakob,


    Gratulation zu deinem schönen Fund. Welcher der Kelchbecherlinge das ist kann ich aber nicht sagen. Soviel ich weiß sind die nur mikroskopisch voneinander zu trennen. Übrigens gibt es auch noch einen dritten roten Kelchbecherling an Laubholz.


    VG Jörg

  • Guten Abend!


    Genau, eine der drei Sarcoscypha - Arten muss das auf jeden Fall sein. Die häufigste wäre Sarcoscypha austriaca (Österreichischer Kelchbecherling), aber eine Wahrscheinlichkeit ist halt nicht bestimmungsrelevant.

    Sarcoscypha jurana ist wohl tatsächlich auf Lindenholz fixiert, was aber eben auch oft schwer zu definieren ist, weil das Holz, wo die Dinger dran wachsen, oft ja nicht mehr bestimmbar.


    Den Begriff "Prachtbecherling" würde ich für diese Gattung übrigens nicht verwenden, sondern konsequent "Sarcoscypha" mit "Kelchbecherlinge" übersetzen.
    Weil: "Prachtbecherling" ist die Gattung "Caloscypha", mit dem >Leuchtenden Prachtbecherling< als einzigem mir bekannten Vertreter in Europa.

    Also Caloscypha andere Gattung als Sarcoscypha, darum bitte auch anderen deutschen Gattungsnamen verwenden. Wird leider nicht konsequent gemacht, was dann natürlich zu Verwirrung führt, darum der Hinweis, da doch bei den deutschen Namen etwas Konstanz zu bewahren. Ist ja so schon schwierig genug.



    LG; Pablo.

  • Danke für die Antworten.

    Um die Art die nur an Lindenholz wächst kann es sich hier wohl nicht handeln, da ich in dem Wald noch nicht eine Linde gesehen hab.

    Zur mikroskopischen Unterscheidung habe ich leider im Moment keinerlei Möglichkeiten, das wird sich aber hoffentlich in der Zukunft ändern :)


    LG Jakob

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.