Hallo, Besucher der Thread wurde 826 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Papageienholz

  • Hallo zusammen,

    in Analogie zum Giraffenholz hatte ich für mich diese Hölzer als "Papageienholz" benannt (farbig wie ein Ara: grün, rot, gelb, orange, bläulich)

    OffTopic

    . Aber sicherlich gibt es dafür einen anderen gängigen Begriff. Was könnte die Ursache sein - Algen, Schleimpilze, Mischung von diversen Formen ...? Die winzigen Knuddel sind leicht abwischbar.

    Danke für eine Info.

    VG, Toni

  • Hallo Toni,


    echt geil, deine Papageien. Hast du die Stöckchen durchgeschnitten, gibt es Aufnahmen vom Querschnitt? Anscheinend sind da mehrere Pilze drauf und vor allem drinnen, die ihr Revier abgrenzen.


    Für eine Bestimmung nicht relevant, wäre aber eventuell schön anzugucken. Warten auf Pablo ist angesagt .....


    LG

    Peter

    Ceterum censeo, dass mit Jens Rüdigs kostenfreiem Markoraufmaßprogramm bearbeitete bmp-Aufnahmen in diesem Forum direkt zu sehen sein sollten.


  • Hallo, Toni!


    Ich finde den Begriff Papagaienholz außerordentlich schön und zutreffend.
    Den sollten wir konservieren!


    An deinem Papagaienholzstück sind mehrere Pilzarten zu finden, unter anderem eine Krustenkohlenbeere im Übergang vom anamorphen zum teleomorphen Stadium (die roten Beläge), sowas findet man bei den Arten im Umfeld um Hypoxylon rubiginosum s.l., eiin dünner, olivlicher Flausch sollte ebenfalls eine Hypoxylon - Anamorphe sein, und dann eben noch die Schleimpilze dabei - schick. :thumbup:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.