Hallo, Besucher der Thread wurde 7,2k mal aufgerufen und enthält 35 Antworten

Pilze an verbautem Holz

  • Liebe Pilzfreunde,


    ich benötige ein klein wenig Unterstützung. Für einen Powerpoint-Vortrag im Juli benötige ich Fotos, auf welchen Pilze in Wohnungen, Kellern, Badezimmern u. ähnlichen Örtlichkeiten vorkommen. Pilze, die z.B. Parkett hochheben oder an Balken von Fachwerkhäusern sich gebildet haben. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Thomas, hallo heisystec,


    vielen Dank für eure Antwort. Bilder aller Art sind willkommen, egal ob Gartentür oder Strohballen unterm Dach. Ich habe z.B. letzten Sonntag auf einer Wanderung dieses hier gefunden.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Vielen Dank, Thomas - bin gespannt.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo joe,


    prima, die kann ich gut im Thema "Holz zerstörende Pilze" einarbeiten, herzlichen Dank.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Weisheit,


    zu diesem Thema gibt es von mir hier: Pilze an ungewöhnlichen Orten finden! - Pilze Allgemein - Pilzforum.eu einen Sammelthread; schau doch da mal rein.

    Wenn eines der Fotos interessant für dich ist, mußt du dich an den jeweiligen Bildautoren wenden.

    Außerdem werden in beiden Foren extrem oft "Einmal-Anfragen" gestellt, in denen verzweifelte Leute Fotos von Pilzen im Haus zeigen...vllt. kannst du da über die Suchfunktion was finden.

  • Vielen herzlichen Dank, Grünli, dass passt richtig gut.


    @ danke dir Christine. An deiner Bank könnte sich ein Tannenblättling entwickelt haben. Man müsste noch die Unterseite sehen können. Für meine Zwecke sehr gut geeignet.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Jörg,


    das sieht mir fast wie Zucht-Austernseitlinge aus...ich wünschte jedenfalls, meine damals von einem Zuchtset wären so schön groß und zahlreich gewuchert...vielleicht sind die ja vom Gastronomiebetrieb nebenan ausgebüxt?!? Ok, an der Wand oder an der Dusche würde ich die auch nicht haben wollen. Immerhin zersetzen sie ja auch Holz.

    Jedenfalls ist das kein Hausschwamm!

  • (...)

    Außerdem werden in beiden Foren extrem oft "Einmal-Anfragen" gestellt, in denen verzweifelte Leute Fotos von Pilzen im Haus zeigen...vllt. kannst du da über die Suchfunktion was finden.

    Übrigens:

    Das mit der Suche hab ich gerade mal ausprobiert; ich gab ein: "Pilz im Haus", und es erschienen jede Menge Anfragen, wie ich es erwartet hatte. Mit den jeweiligen Leuten kannst du dich ja dann bestimmt irgendwie in Verbindung setzen.

  • Hallo Jörg, hallo Grün(l)i,


    vielen Dank für eure Hinweise. Die Austerseitlinge in der Wohnung sind der Hammer und genau sowas brauche ich.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hi.


    Ja, echt stark, die Austern in dem Artikel. ^^

    Dann sollte für die Wohnung aber schon ein deutlicher Aufpreis fällig sein. Ich meine, wer hat denn bitte solches Glück, oder? Daß einem das Abendbrot direkt in den Mund wächst! Und so knackig und lecker sehen die aus...


    Spaß beiseite: Schädlich sind die ja auf keinen Fall, auch die Sporen nicht (man sollte sie nur schnell genug aufessen, bevor sie gammelig werden und stinken). Was aber sonst noch in der Wand drin sitzt, kann schon der Horror sein. Die Austernseitlinge sind ja nur die Folge von einem viel größeren und unsichtbareren Problem im Hintergrund. So was muss echt nicht sein.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    Spaß beiseite: Schädlich sind die ja auf keinen Fall, auch die Sporen nicht (man sollte sie nur schnell genug aufessen, bevor sie gammelig werden und stinken). Was aber sonst noch in der Wand drin sitzt, kann schon der Horror sein. Die Austernseitlinge sind ja nur die Folge von einem viel größeren und unsichtbareren Problem im Hintergrund. So was muss echt nicht sein.



    LG, Pablo.

    da muss ich dir widersprechen. Die Sporen vom Austernseitling können starke allergische Reaktionen verursachen. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Als ich einmal viel zu viele (ca. 15 kg) gesammelt hatte und diese über Nacht in meiner Wohnung aufbewahrt hatte kam es bei mir zu starken Hustenanfällen und tränenden Augen. Seit dem sammle ich nur noch solche Mengen, die ich auch am selben Tag verwerten kann.


    Es soll auch schon zu Lungenerkrankungen in der Austernseitlingzucht gekommen sein. Das habe ich irgendwo einmal gelesen.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo, Jörg!


    Echt? Ok, das war dann schludrig von mir. Nehme ich zurück, und revidiere das. Zumal wohl auch in Zuchtunternehmen schon Probleme aufgetaucht sind bei Mitarbeitern durch massenhaftes Einatmen von Sporen dieser Art.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Vielen Dank, Thomas, das sind ja auch spannende Erscheinungsorte für Pilze.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,


    das Muster auf dem zweiten Pilz ist auf der Unterseite eines Pilzes (leider weiß ich die Art nicht mehr), nachdem ich in von der Plane entfernt hatte.


    Weitere Bilder suche ich noch, da muss ich aber erst an mein Archive kommen.


    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Weisheit,


    ich hab in den Tiefen meiner Fotoverzeichnisse noch einiges gefunden. Ich lade sie hier mal hoch. Wenn du was davon gebrauchen kannst, kannst du es uneingeschränkt nutzen. Wenn ja, dann wäre Bildautorennennung schön.


    Die Fotos sind zum größten Teil mit dem ipad fotografiert, einige glaube ich auch mit meiner einfachen nikon coolpix. Also die fotografische Qualität läßt leider zu wünschen übrig. Ist aber vllt. für einen Diavortrag nicht so schlimm?


    Leider sind diese FK hier nicht sicher bestimmt. Der Holzklotz ist da nicht gewachsen, sondern wurde als Untersatz für den Blumenpott auf einer Betonplatte hingestellt. Also im weitesten Sinne "verbautes" Holz.




    Noch ein paar mehr Fotos von der Holzskulptur mit den Schmetterlingstrameten.






    Ein uraltes Stück Holz mit einem wunderschönen Beschlag, der mich an eine Krake erinnert. Daran sind winzige orangefarbene und noch (eine andere Art?) schwarze Pilzchen. Die wurden glaub ich auch bestimmt, ich gucke nochmal.





    An meinem zerlegten ehemaligen Garten-Pflanztisch, der vorher schon ein Leben als Dachbodengeländer hinter sich hatte. (Nadelholz) Zwei Arten von Pilzen kamen darauf vor: einmal eine Art Blättling und so ein weißlicher, wachsartiger Belag.








    Zaunblättling o.Ä. an Gartenbank. Ich glaube, die war aus Eichenholz.

    Überall verteilt sprießen die Fruchtkörper aus dem Holz der halbverrotteten Bank. Sie haben das Teil innerlich bestimmt schon total "durchgemycelt".


    Edit:

    Die Bank, also die dicken Bohlen, die man noch sieht, sind das Eichenholz. Die Pilze jedoch scheinen nur auf den nachträglich auf der schon maroden Bank angebrachten Nadelholzbrettern zu wachsen. Das Eichenholz wurde schon vorher von (vielleicht anderen?) Pilzen angefressen.








    Irgendetwas hat an dieser uralten Blumenbank klötzchenartige Weissfäule verursacht...und die Holzwürmer waren auch schon fleißig.




    Für alle Pilze nehme ich auch gerne Bestimmungsvorschläge an!

  • Hallo Grüni,

    auch das sind sehr interessante Bilder, vielen Dank. Die Nennung des Autorennamens bei Nutzung der Bilder ist selbstverständlich und das gilt für alle, die mir Fotomaterial bereitgestellt haben.


    Hallo Thomas,

    den Pilz mit dem Muster wird man vom Bild her nicht bestimmen können, aber darauf kommt es gar nicht an. Vielen Dank auch dir.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.