Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

gelber erster Pilz im Jahr

  • Hallo, Astrid!


    Das dürfte ein Ackerling (Agrocybe spec.) sein.

    Die Art zu bestimmen könnte schwierig werden. Zwar ist das Velum schon sehr häutig, aber die Hutoberfläche wirkt fast ein wenig zu speckig für den Voreilenden (Agrocybe praecox s.l.).

    Die Velumbeschaffenheit ist bei vielen (als unberingt definierten) Arten eher variabel, könnte also auch was aus der Gruppe sein. Wie immer nicht einfach zu beurteilen, bei einem Einzelfruchtkörper.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi Pablo,
    danke dir für die Antwort. Bin allerdings nicht so ganz überzeugt. Habe den Pilz jetzt liegen lassen, er bleicht deutlich aus und die Lamellen werden braun.
    War heute auch noch einmal an der Fundstelle, die Hüte sind inzwischen ca. 10 -12 cm groß, aufgerissen und ockergelb. Der Pilz wächst übrigens im Wald, direkt am Wegrand.

    LG Astrid

  • Hallo, Astrid!


    Ist halt die Frage, ob die Lamellen braun werden, oder ob sie weiß bleiben, aber sich braunes Sporenpulver darauf gebildet hat.
    Sporenpulverfarbe und Lamellenfarbe sind zwei verschiedene Sachen.
    Mit der Gattung bin ich eigentlich sicher, was anderes als Agrocybe wird da nicht rauskommen. Mit der erwähnten Größe steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Agrocybe praecox s.l. (Voreilender Ackerling). Der wächst auch gerne im Wald an Wegrändern oder am Rande von Lichtungen, und es ist streng genommen ciht eine Art, sondern eine Gruppe von wohl fünf verschiedenen Arten, die man aber zur Zeit morphologisch noch nicht unterscheiden kann (muss noch genauer erforscht werden).
    Das nur so als erklärung für die extrem hohe Variationsbreite.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.