Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Maiporling, Kaffeebrauner Gabeltrichterling und Violetter Rötelritterling

  • N'Abend!


    Der VRR (Lepista nuda) passt schon auch in die Jahreszeit, die Art kann theoretisch ganzjährig Fruchtkörper bilden, tut es aber generell zu zwei Fruktuationsschwerpunkten: Einmal im Frühjahr und dann verstärkt eben im Herbst.

    Auch Maiporlinge können durchaus im ganzen Jahr mal fruchtkörper bilden, tun es aber meistens so zwischen März und Juli.

    Der Gabeltrichterling ist definitiv keiner. Weniger wegen der Erscheinungszeit, sondern viel mehr, weil er nicht wie ein Gabeltrichterling aussieht.

    Du kannst den mal spaßeshalber Absporen lassen. Sollte der Abwurf tatsächlich weiß sein, wäre es ein Graublatt (Lyophyllum, untergattung Tephrocybe).

    Ich denke aber, das Sporenpulver wird rosabraun sein. Sieht jedenfalls sehr nach einem Rötling (Gattung: Entoloma) aus. Die Arten mit diesem Aussehen sind sowohl bei Tephrocybe als auch bei Entoloma nur noch mikroskopisch bestimmbar.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Spike!


    Wenn "Trichterlingsrötling" Entoloma sericeoides meint: Halte ich eher für unwahrscheinlich.
    Aber "Trichterlingsrötlinge" sind eigentlich eine ganze Sektion in der Gattung, enthalten diverse Arten und eine makroskopische Bestimmung nur anhand von einem einzelnen Fruchtkörper ist nicht möglich. Man braucht in der Gattung immer Kollektionen mit mehreren Fruchtkörpern, auch jüngeren (um eventuelle Blautöne erkennen zu können) und man muss auch immer mikroskopieren. Geruch ist auch noch sehr wichtig.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Servus!


    Prima, dann wissen wir schon mal das. Also daß es wirklcih ein Rötling ist.

    Daß die Gattung so komplex ist, wäre halt die andere Sache, aber Rötlinge wirklich bestimmen können eh nur sehr wenige Leute. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.