Hallo, Besucher der Thread wurde 262 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Was für ein Pilz ist das hier?

  • Er wächst etwas unüblich im Blumentopf neben einem Gummibaum, gestern nichts (bzw. so klein das ich die nicht gesehen habe), hatte gegossen und etwas Flüssigdünger ins Wasser gemacht - und heute nun 3 Pilze im Topf, etwa 2 -2,5cm lang.




    Letztes Jahr war mal 1 Pilz im Topf, aber mit dünnem braunen Stiel und "normalem" Pilzhut.


    Axel

  • Hallo Axel,


    da schließe ich mich Schupfnudel an, das sind junge Exemplare von Faltenschirmlingen (Leucocoprinus spec.). Pilze dieser Gattung erscheinen hauptsächlich in Gewächshäusern und Blumentöpfen.


    VG Sepp

  • Hallo und danke euch beiden für die Info. Hoffe nur das der Pilz dem Gummibaum nicht geschadet hat und das er nicht in irgendeiner weise ein Risiko für die Gesundheit ist - der Topf steht im Zimmer meiner bettlägrigen Mutter , sie kann mir nicht sagen ob sie was negatives merkt.


    Ok, nochmals danke und viel Spaß beim Pilze suchen wenn wieder was wächst, ich bin leider aus Zeitmangel an sammeln im Supermarkt gebunden.


    VG Axel

  • Hallo Axel,


    diese Art lebst saprobiontisch, schadet also der Pflanze nicht (Saprobiont – Wikipedia). Von einer schädlichen Wirkung auf deine Mutter ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht auszugehen um ganz sicher zu gehen, würde ich die Fruchtkörper aber vor der Sporenreife entfernen. Gerade bei geschwächten Personen, oder in großer Menge (hier nicht der Fall) können manche (alle?) Pilzsporen durchaus Probleme bereiten (Austernseitlinge, Spaltblättling,...). Aber hier ist es ja keine große Menge zu erwarten .

    Achtung: Halbwissen, daher nur eine persönliche Einschätzung und Bewertung wie ich selbst vorgehen würde.


    Viele Grüße

    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind keine Freigabe zum Verzehr.

  • MoinMoin!


    Ich stimme den Erklärungen von Thomas in allen Punkten zu. :thumbup:

    Normalerweise geht von den Sporen so weniger und kurzlebiger Fruchtkörper keine Gefahr aus, aber wenn jemand konstant in dem Zimmer lebt und ohnehin gesundheitlich beeinträchtigt ist, sollte man unnötiges Risiko vermeiden und die Fruchtkörper vor dem Aussporen entfernen. Auch wenn aller Voraussicht nach nichts passieren würde.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.