Hallo, Besucher der Thread wurde 661 mal aufgerufen und enthält 0 Antworten

Noch eine kleine Pfifferlingserfahrung

  • Hallo,


    einen kleinen Tip, der aktuellen Dürre geschuldet, für die Verwendung von Pfifferlingen habe ich noch.

    Pfifferlinge kann man ja bekanntlich, wie viele andere Pilze auch, gut trocknen.

    Vor einigen Wochen während der ersten heftigen Trockenperiode fand ich viele Pfiffis in einem Buchenwald, da wuchsen die dort noch. Diese waren jedoch fast alle total vertrocknet und nahezu steinhart. Ein sehr trauriger Anblick!

    Dann erinnerte ich mich jedoch an eine Begegnung im Wald mit einem sehr betagten netten Pilzsammler vor einigen Jahren. Ich traf ihn damals öfter, halt so eine typische Waldbekanntschaft, und fast jedes mal wartete er mit irgendeiner "Pilzgeschichte" auf. Er erzählte mir nun einmal, dass man z.B. auch Pfiffis bei trockenem Wetter gar nicht selbst trocknen müsse, die Natur könne das viel besser. Auch wenn er sicherlich Zeiten erlebt hatte, die sowohl von Hunger als auch von ganz anderen Pilzvorkommen als heutzutage geprägt waren, sammelte er immer noch diese sonnengetrockneten und harten, für mich, "Ruinen". Er erklärte mir, dass man sie zu Hause einfach nur kurz einweichen und dann ganz normal verarbeiten müsse um zu einem sehr intensiven Geschmackserlebnis zu gelangen.

    Wie gesagt, vor diesen ganzen Trockenpilzen stehend erinnerte ich mich wieder an diese Geschichte und habe ein paar Hände voll davon aus Spaß mal eingesammelt. Bei Freunden auf dem Campingplatz haben wir sie dann eingeweicht und ganz normal in der Pfanne mit Speck, Zwiebeln und Tomaten zubereitet.

    Ja und was soll ich euch sagen, wir alle hatten noch nie so intensiv schmeckende Pfifferlinge gegessen und waren total überrascht und begeistert!


    Ich erzähle euch das nur, weil bei dieser Trockenheit die Wahrscheinlichkeit ja überall relativ hoch sein sollte, solchen Trockenpilzen zu begegnen. Wer also keine Abneigung solchen Exemplaren gegenüber hat, diese ansonsten korrekt ausschauen und keine Anzeichen von Schimmel oder Fäulnis zeigen, sollte das spassenshalber mal ausprobieren. Vielleicht werdet ihr ja genauso überrascht sein wie wir es waren.


    LG Thomas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.